Advertisement

Auswirkungen situierter Lehrerfortbildungen auf Maßnahmen der Aufgabendifferenzierung und Lernunterstützung im schriftsprachlichen Anfangsunterricht

  • Susanne GebauerEmail author
Forschungsbeitrag Schwerpunkt
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen situierte Fortbildungskonzepte auf die Berücksichtigung von adaptiven Maßnahmen im schriftsprachlichen Anfangsunterricht von Fortbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer zeigen. Dabei wird anhand von Videodaten zu drei Messzeitpunkten dargestellt, dass sich im Unterricht von Lehrpersonen einer situierten Fortbildungsgruppe (n = 7) nach der Fortbildungsteilnahme deutliche positive Veränderungen hinsichtlich der Aufgabendifferenzierung und Lernunterstützung ergeben. Mittels Interviewdaten wird zudem aufgezeigt, dass sich diese positiven Veränderungen auch durch die Einschätzungen der situiert fortgebildeten Lehrpersonen bestätigen lassen.

Schlüsselwörter

Lehrerfortbildung Situierte Lernumgebungen Adaptive Maßnahmen Schriftsprachlicher Anfangsunterricht 

Effects of situated teacher training concepts on developing adaptive tasks and individual learning support in the field of teaching reading and writing skills

Abstract

This article investigates the effects of a teacher training based on situated learning concerning adaptive strategies when teaching reading and writing skills. Videotaped lessons of participants from a situated teacher training group (n = 7) are analyzed. The results indicate that there are substantial changes regarding adaptive tasks and individual learning support in the lessons of the participants. In addition, the results of an interview analysis show that these positive changes can be validated by the self-assessments of the participants.

Keywords

Teacher training Situated learning Adaptive strategies Teaching reading and writing skills 

Literatur

  1. Beck, E., Baer, M., Guldimann, T., Bischoff, S., Brühwiler, C., Müller, P., Niedermann, R., Rogalla, M., & Vogt, F. (2008). Adaptive Lehrkompetenz: Analyse und Struktur, Veränderbarkeit und Wirkung handlungssteuernden Lehrerwissens. Münster: Waxmann.Google Scholar
  2. Biederbeck, I., & Rothland, M. (2017). Professionalisierung des Umgangs mit Heterogenität. In T. Bohl, J. Budde & M. Rieger-Ladich (Hrsg.), Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Grundlagentheoretische Beiträge, empirische Befunde und didaktische Reflexionen (S. 223–235). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  3. Blomberg, G., Renkl, A., Sherin, M. G., Borko, H., & Seidel, T. (2013). Five research-based heuristics for using video in pre-service teacher education. Journal for Educational Research Online, 5, 90–114.Google Scholar
  4. Eckerth, M. (2013). Formen der Diagnose und Förderung: Eine mehrperspektivische Analyse zur Praxis pädagogischer Fachkräfte in der Grundschule. Münster: Waxmann.Google Scholar
  5. Einsiedler, W. (2014). Lehr-Lern-Konzepte für die Grundschule. In W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger, F. Heinzel, J. Kahlert & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (S. 355–364). Bad Heilbrunn und Stuttgart: Klinkhardt.Google Scholar
  6. Flick, U. (2011). Triangulation: Eine Einführung. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  7. Fölling-Albers, M., Gebauer, S., Rank, A., & Hartinger, A. (2018). Situiertes Lernen in der Lehrer(fort)bildung. In M. Rothland & M. Lüders (Hrsg.), Lehrer-Bildungs-Forschung – Festschrift für Ewald Terhart (S. 77–90). Münster: Waxmann.Google Scholar
  8. Fussangel, K., Rürup, M., & Gräsel, C. (2016). Lehrerfortbildung als Unterstützungssystem. In H. Altrichter & K. Maag Merki (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem (S. 361–384). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  9. Gebauer, S. (2018). Förderung von Lehrerkompetenzen zur adaptiven Gestaltung schriftsprachlichen Unterrichts. Eine multimethodische Studie zum Potenzial situierter Lernumgebungen in der Lehrerfortbildung. Regensburg: Universität Regensburg. Unveröffentlichte DissertationGoogle Scholar
  10. Greeno, J. G. (1989). Situations, mental models, and generative knowledge. In D. Klahr & K. Kotovsky (Hrsg.), Complex information processing. The impact of Herbert A. Simon (S. 285–318). Hillsdale: Erlbaum.Google Scholar
  11. Gruber, H., Mandl, H., & Renkl, A. (2000). Was lernen wir in Schule und Hochschule: Träges Wissen? In H. Mandl & J. Gerstenmaier (Hrsg.), Die Kluft zwischen Wissen und Handeln. Empirische und theoretische Lösungsansätze (S. 139–156). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  12. Huber, S., & Radisch, F. (2010). Wirksamkeit von Lehrerfort- und weiterbildung. In W. Böttcher, J. N. Dicke & N. Hogrebe (Hrsg.), Evaluation, Bildung und Gesellschaft. Steuerungsinstrumente zwischen Anspruch und Wirklichkeit (S. 337–354). Münster: Waxmann.Google Scholar
  13. Hugener, I. (2006). Sozialformen und Lektionsdauer. In I. Hugener, C. Pauli & K. Reusser (Hrsg.), Videoanalysen. Dokumentation der Erhebungs- und Auswertungsinstrumente zur schweizerisch-deutschen Videostudie „Unterrichtsqualität, Lernverhalten und mathematisches Verständnis“, (Bd. 3, S. 55–61). Frankfurt: GFPF.Google Scholar
  14. Inckemann, E. (2014). Binnendifferenzierung – Individualisierung – adaptiver Unterricht. In W. Einsiedler, M. Götz, A. Hartinger, F. Heinzel, J. Kahlert & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (S. 374–384). Bad Heilbrunn und Stuttgart: Klinkhardt.Google Scholar
  15. Kotzerke, M., Röhricht, V., Weinert, S., & Ebert, S. (2013). Sprachlich-kognitive Kompetenzunterschiede bei Schulanfängern und deren Auswirkungen bis Ende der Klassenstufe 2. In G. Faust (Hrsg.), Einschulung. Ergebnisse aus der Studie „Bildungsprozesse, Kompetenzentwicklung und Selektionsentscheidungen im Vorschul- und Schulalter (BiKS)“ (S. 111–135). Münster: Waxmann.Google Scholar
  16. Krammer, K. (2009). Individuelle Lernunterstützung in Schülerarbeitsphasen: Eine videobasierte Analyse des Unterstützungsverhaltens von Lehrpersonen im Mathematikunterricht. Münster: Waxmann.Google Scholar
  17. Kuckartz, U. (2014). Qualitative Inhaltsanalyse: Methoden, Praxis, Computerunterstützung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  18. Lave, J. (1991). Situated learning in communities of practice. In L. B. Resnick, J. M. Levine & S. D. Teasley (Hrsg.), Perspectives on socially shared cognition (S. 63–82). Washington: American Psychological Association.CrossRefGoogle Scholar
  19. Lipowsky, F. (2010). Lernen im Beruf. In F. H. Müller, A. Eichenberger, M. Lüders & J. Mayr (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer lernen. Konzepte und Befunde zur Lehrerfortbildung (S. 51–70). Münster: Waxmann.Google Scholar
  20. Lipowsky, F. (2014). Theoretische Perspektiven und empirische Befunde zur Wirksamkeit von Lehrerfort- und -weiterbildung. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (S. 511–541). Münster: Waxmann.Google Scholar
  21. Lipowsky, F., & Rzejak, D. (2014). Lehrerfortbildung lernwirksam gestalten. Ein Überblick über den Forschungsstand. Lernende Schule, 17(68), 9–12.Google Scholar
  22. Lipowsky, F., & Rzejak, D. (2015). Wenn Lehrer zu Lernern werden – Merkmale wirksamer Lehrerfortbildungen. In S. Lin-Klitzing, D. Di Fuccia & R. Stengl-Jörns (Hrsg.), Auf die Lehrperson kommt es an? Beiträge zur Lehrerbildung nach John Hatties „Visible Learning“ (S. 141–160). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  23. Lotz, M. (2015). Kognitive Aktivierung im Leseunterricht der Grundschule: Eine Videostudie zur Gestaltung und Qualität von Leseübungen im ersten Schuljahr. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  24. Lotz, M., Berner, N. E., & Gabriel, K. (2013). Auswertung der PERLE-Videostudien und Überblick über die Beobachtungsinstrumente. In M. Lotz, F. Lipowsky & G. Faust (Hrsg.), Technischer Bericht zu den PERLE-Videostudien. Dokumentation der Erhebungsinstrumente des Projekts „Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschülern“ (PERLE), (Bd. 3, S. 83–103). Frankfurt: GFPF, DIPF.Google Scholar
  25. Mandl, H., Gruber, H., & Renkl, A. (2002). Situiertes Lernen in multimedialen Lernumgebungen. In L. J. Issing & P. Klimsa (Hrsg.), Information und Lernen mit Multimedia und Internet. Lehrbuch für Studium und Praxis (S. 139–150). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  26. Martschinke, S., & Kammermeyer, G. (2003). Jedes Kind ist anders. Jede Klasse ist anders. Ergebnisse aus dem KILIA-Projekt zur Heterogenität im Anfangsunterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 6(2), 257–275.CrossRefGoogle Scholar
  27. Mörtl-Hafizović, D. (2007). Chancen situierten Lernens in der Lehrerbildung: Theoretische Analyse und empirische Überprüfung. Dissertation, Universität Regensburg. http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:355-opus-8643. Zugegriffen: 12. Sept. 2018.Google Scholar
  28. Pfister, M. (2015). Adaptive Lernunterstützung im integrativen Mathematikunterricht: eine Videostudie. http://www.zora.uzh.ch/118461/1/Pfister.pdf. Zugegriffen: 12. Sept. 2018.Google Scholar
  29. Rank, A., Gebauer, S., Fölling-Albers, M., & Hartinger, A. (2011). Vom Wissen zum Handeln in Diagnose und Förderung – Bedingungen des erfolgreichen Transfers einer situierten Lehrerfortbildung in die Praxis. Zeitschrift für Grundschulforschung, 4(2), 70–82.Google Scholar
  30. Rank, A., Gebauer, S., Hartinger, A., & Fölling-Albers, M. (2012). Situiertes Lernen in der Lehrerfortbildung. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 5(2), 180–199.Google Scholar
  31. Renkl, A. (2010). Träges Wissen. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 854–858). Weinheim und Basel: Beltz.Google Scholar
  32. Resnick, L. B. (1987). Learning in school and out. Educational Researcher, 16(9), 13–20.Google Scholar
  33. Selters, C., & Bonsen, M. (2018). Konzeptionelles und Beispiele aus der Arbeit des Projekts PIKAS. In R. Biehler, T. Lange, T. Leuders, B. Rösken-Winter, P. Scherer & C. Selter (Hrsg.), Mathematikfortbildungen professionalisieren. Konzepte, Beispiele und Erfahrungen des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (S. 143–164). Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  34. Terhart, E. (2015). Heterogenität der Schüler – Professionalität der Lehrer: Ansprüche und Wirklichkeiten. Nachtrag 2014. In C. Fischer, C. Fischer-Ontrup, M. Veber & R. Buschmann (Hrsg.), Umgang mit Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Begabungsförderung, (Bd. 1, S. 13–30). Münster: Waxmann.Google Scholar
  35. Timperley, H., Wilson, A., Barrar, H., & Fung, I. (2007). Teacher professional learning and development. Best evidence synthesis iteration (BES). Wellington: Ministry of Education.Google Scholar
  36. Trautmann, M., & Wischer, B. (2011). Heterogenität in der Schule: Eine kritische Einführung. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  37. Wember, F. B. (2001). Adaptiver Unterricht. Sonderpädagogik, 31(3), 161–181.Google Scholar
  38. Wischer, B., & Trautmann, M. (2012). Innere Differenzierung als reformerischer Hoffnungsträger – Eine einführende Problemskizze zu Leerstellen und ungelösten Fragen. In T. Bohl, M. Bönsch, M. Trautmann & B. Wischer (Hrsg.), Didaktische Grundlagen und Forschungsergebnisse zur Binnendifferenzierung im Unterricht (S. 24–39). Immenhausen bei Kassel: Prolog.Google Scholar
  39. Yoon, K. S., Duncan, T., Lee, S. W.-Y., Scarloss, B., & Shapley, K. (2007). Reviewing the evidence on how teacher professional development affects student achievement. Issues & Answers Report, 33, 1–62.Google Scholar

Copyright information

© Die Herausgeberin und die Autoren der Zeitschrift 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Pädagogik (Grundschulpädagogik)Universität RegensburgRegensburgDeutschland

Personalised recommendations