Advertisement

Unterrichtswissenschaft

, Volume 47, Issue 3, pp 367–382 | Cite as

Formen der Förderung politischer Handlungskompetenzen im Rahmen des schulischen Bildungsauftrages? Eine explorative Erkundung

  • Jürgen WiechmannEmail author
  • Günter Becker
Allgemeiner Teil
  • 94 Downloads

Zusammenfassung

Die Förderung demokratischer Handlungskompetenzen gehört zum Kern des institutionellen Aufgabenbereichs unseres allgemeinbildenden Schulwesens. Empirische gestützte Kenntnisse über die Zweckmäßigkeit verschiedener schulpädagogischer Handlungsformen, die der Verwirklichung dieses Bildungsauftrages dienen, fehlen fast vollständig. Ausgehend von den Ergebnissen des BLK-Modellprogramms „Demokratie leben und lernen“ fragt der vorliegende Beitrag nach der Bedeutung von fünf systematisch begründeten Formen schulpädagogischen Handelns zur Förderung demokratischer Handlungskompetenz. Für die verwendeten fünf Kompetenzbereiche, die in Anlehnung an das BLK-Programm genutzt werden, zeigen sich differentielle Effekte der verschiedenen Handlungsformen. Die Förderung von Kompetenzerleben und Diskussionsbereitschaft dürfte danach vor allem im Rahmen des Unterrichts gelingen, die des Engagements dagegen vor allem durch die Gestaltung der gesamten Schule als demokratischer Handlungsraum. Negative Effekte schließlich zeigen die rechtlich geforderten Ergänzungsangebote im Sinne des Schullebens. Der explorative Charakter der vorliegenden Studie begründet vor allem den Bedarf nach einer repräsentativen Nachfolgeuntersuchung.

Schlüsselwörter

Politische Bildung Demokratische Bildung Empirische Untersuchung Schulleben Überfachliche Ziele 

Fostering political competencies within the agenda of schools. An exploratory survey of different modes of action

Abstract

The advancement of democratic competencies is part of the curricular core of our schooling system. Surprisingly small is our empirical knowledge with respect to supportive educational settings. Starting from the findings of the project “Demokratie leben und lernen [Living and learning democracy]” this article explores the impact of five systematically grounded modes of promotion. The results show differential effects for the modes of promotion when judged with respect to five aspects of democratic competencies, similar to those used in the project on living and learning democracy. Fostering the awareness of competency and the disposition for discussion probably gains by classroom-instruction whereas the areas of commitment in contrast are supported by designing the whole school as a place of democratic action. Negative effects finally should be expected by extracurricular forms of action as they are demanded by the states. The exploratoric character of this study substantiates the demand for a representative follow-up.

Keywords

Political Education Civic Education Empirical Research Extracurricular Activities General Goals 

Literatur

  1. Abs, H. J., & Hahn-Laudenberg, K. (Hrsg.). (2017). Das politische Mindset von 14-Jährigen. Ergebnisse der International Civic and Citizenship Education Study 2016. Münster, New York: Waxmann.Google Scholar
  2. Abs, H. J., Diedrich, M., Sickmann, H., & Klieme, E. (2007a). Evaluation im BLK-Modellprogramm Demokratie lernen und leben: Skalen zur Befragung von Schüler/-innen, Lehrer/-innen und Schulleitungen. Dokumentation der Erhebungsinstrumente 2006. Frankfurt a. M.: Gesellschaft zur Förderung Pädagogischer Forschung.Google Scholar
  3. Abs, H. J., Roczen, N., & Klieme, E. (2007b). Abschlussbericht zur Evaluation des BLK-Programms „Demokratie lernen und leben“. Frankfurt a. M.: Gesellschaft zur Förderung Pädagogischer Forschung.Google Scholar
  4. Berkowitz, M. W., & Bier, M. C. (2007). What works in character education. Journal of Research in Character Education, 5, 29–48.Google Scholar
  5. Berkowitz, M. W., Bier, M. C., & McCauley, B. (2016). Effective features and practices that support character development. National Academies of Science, Engineering, and Medicine Workshop on Defining and Measuring Character and Character Education, 26.-27.07.. https://sites.nationalacademies.org/cs/groups/dbassesite/documents/webpage/dbasse_173493.pdf Google Scholar
  6. Dewey, J. (1900). The school and society (3. Aufl.). Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  7. Diedrich, M. (2008). Demokratische Schulkultur. Messung und Effekte. Münster, New York, Berlin: Waxmann.Google Scholar
  8. Edelstein, W. (2009). Demokratie als Praxis und Demokratie als Wert. In W. Edelstein, S. Frank & A. Sliwka (Hrsg.), Praxisbuch Demokratiepädagogik (S. 7–19). Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  9. Edelstein, W., & Fauser, P. (2001). Demokratie lernen und leben. Gutachten zum Programm. Bonn: Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK).Google Scholar
  10. Frey, K., & Frey-Eiling, A. (2016). Die Projektmethode. In J. Wiechmann & S. Wildhirt (Hrsg.), Zwölf Unterrichtsmethoden. Vielfalt für die Praxis (6. Aufl. S. 175–182). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  11. Giesecke, H. (1996). Wozu ist die Schule da? Die neue Rolle von Eltern und Lehrern. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  12. Helmke, A. (2007). Unterrichtsqualität erfassen, bewerten, verbessern (6. Aufl.). Seelze: Klett.Google Scholar
  13. Kerr, D., Sturman, L., Schulz, W., & Burge, B. (2010). ICCS 2009 European report. Civic knowledge, attitudes, and engagement among lower-secondary students in 24 European countries. Amsterdam: IEA.Google Scholar
  14. Leming, J. S. (2008). Research and practice in moral and character education: looseley couples phenomena. In L. Nucci & D. Navarez (Hrsg.), Handbook of moral and character education (S. 134–157). New York: Routledge.Google Scholar
  15. Niemi, R. G., Craig, S. C., & Mattei, F. (1991). Measuring internal political efficacy in the 1988 national election study. The American Political Science Review, 85, 1407–1413.CrossRefGoogle Scholar
  16. Oser, F., Althof, W., & Higgins-D’Alessandro, A. (2008). The just community approach to moral education: system change or individual change. Journal of Moral Education, 17, 395–415.CrossRefGoogle Scholar
  17. Pallasch, W., & Wiechmann, J. (2016). Pädagogische Werkstattarbeit. In J. Wiechmann & S. Wildhirt (Hrsg.), Zwölf Unterrichtsmethoden. Vielfalt für die Praxis (6. Aufl. S. 161–174). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  18. Ramseger, J. (1991). Was heisst „durch Unterricht erziehen“? Erziehender Unterricht und Schulreform. Weinheim, Basel: Beltz.Google Scholar
  19. Rein, W. (1912). Pädagogik in systematischer Darstellung. C. Methodologie (2). Langensalza: H. Beyer und Söhne.Google Scholar
  20. Reinhardt, S. (2010). Was leistet Demokratie-Lernen für die politische Bildung? Gibt es empirische Indizien zum Transfer von Partizipation im Nahraum auf Demokratie-Kompetenz im Staat? Ende einer Illusion und neue Fragen. In G. Himmelmann & D. Lange (Hrsg.), Demokratiedidaktik. Impulse für die Politische Bildung (S. 125–141). Wiesbaden: VS.Google Scholar
  21. Scheibert, C. G. (1848). Das Wesen und die Stellung der höheren Bürgerschule. Berlin: Reimer.CrossRefGoogle Scholar
  22. Schermelleh-Engel, K., Moosbrucker, H., & Müller, H. (2003). Evaluating the fit of structural equation models: tests of significance and descriptive goodness-of-fit-measures. Methods of Psychological Research Online, 8, 23–74.Google Scholar
  23. Schmid, C., & Watermann, R. (2018). Demokratische Bildung. In R. Tippelt & B. Schmidt-Hertha (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (4. Aufl. S. 1133–1153). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  24. Schulz, W., Ainley, J., Fraillon, J., Losito, B., Agrusti, G., & Friedman, T. (2018). Becoming citizens in a changing world. IEA international civic and citizenship education study 2016 international report. New York: Springer.Google Scholar
  25. Stanat, P., & Kunter, M. (2001). Kooperation und Kommunikation. In J. Baumert, E. Klieme, M. Neubrand, M. Prenzel, U. Schiefele, W. Sehne, P. Stanat, K.-J. Tillmann & M. Weiß (Hrsg.), PISA 2000. Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich (S. 299–322). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  26. Uhl, S. (1996). Die Mittel der Moralerziehung und ihre Wirksamkeit. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  27. Wiechmann, J., & Becker, G. (2016). Die überfachlichen Zielsetzungen im institutionellen Bildungsauftrag des allgemeinbildenden Schulwesens. Die Deutsche Schule, 108, 287–305.Google Scholar
  28. Wiechmann, J., & Becker, G. (2017). Die Förderung überfachlicher Ziele im Bildungsraum der Schule – eine empirische Erkundung. Pädagogische Rundschau, 71, 137–154.Google Scholar
  29. Wilhelm, T. (1967). Theorie der Schule. Stuttgart: J.B. Metzler.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Die Herausgeber und Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.LübeckDeutschland
  2. 2.Universität Koblenz-LandauLandauDeutschland

Personalised recommendations