Advertisement

Editorial

  • Franz FischlEmail author
Editorial
  • 25 Downloads

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser!

In der ersten Ausgabe des Journals in diesem Jahr darf ich Ihnen wieder sehr interessante Arbeiten und spannende Beiträge in unseren Kolumnen vorstellen.

Klara Rosta et al. setzen sich in ihrer Arbeit „Rheumatische Erkrankungen bei Kinderwunsch und Schwangerschaft“ mit dieser noch vielfach unterschätzten Problematik auseinander. Denn auch in jungen Jahren kann dieses Krankheitsbild in sehr unterschiedlicher Weise auftreten, und was bedeutet das für den Kinderwunsch und was für die spätere Schwangerschaft? In einer eigenen interdisziplinären Ambulanz werden diese jungen Frauen beraten und betreut, und es wird aufgezeigt, worauf wann man hier achten soll und muss.

Kollege Nouri bringt ein Update der konservativen Myomtherapie mit Ulipristalacetat und setzt sich auch mit Einzelfällen von Lebererkrankungen unter dieser Therapie auseinander. Letztendlich wurden dadurch einige neue Auflagen bei Anwendung von Ulipristalacetat, die beachtet werden müssen, eingeführt. Trotz alledem bleibt diese Behandlung eine wichtige Alternative bzw. Ergänzung in der modernen Myombehandlung und ist nicht mehr wegzudenken.

Linda Mayr et al. stellen eine „Proof-of-Concept-Studie von Isoflavandiol-E55-RS-Vaginalkapseln oder Vaginalgel zur Linderung der menopausalen Vaginalatrophie“ vor und berichten über erste positive Ergebnisse dieser Pilotstudie.

In den Mitteilungen der IVF-Gesellschaft gibt der Präsident der Gesellschaft, Kollege Freude, ein Resümee über die letztjährige gemeinsame Jahrestagung und einen Ausblick auf die diesjährige gemeinsame Jahrestagung im Oktober in Bregenz. Weiters berichtet er über die neue EU-Verordnung über rezeptpflichtige Medikamente, die wieder einen deutlich erhöhten Mehraufwand mit damit verbundenen Mehrkosten erfordert, natürlich zu Lasten der Institute. Zuletzt kündigt er eine Kampagne mit Unterstützung der ESHRE an, die von Kollegen Nouri initiiert wurde, die sog. „BEI“-Kampagne (Bewusstsein für Endometriose und Infertilität). Ein „Fertility Bus“ wird durch Österreich touren, um öffentlichkeitswirksam auf diese Themen aufmerksam zu machen.

Im News-Screen Assistierte Reproduktion setzt sich Kollege M. Feichtinger mit zwei interessanten, aber völlig verschiedenen Arbeiten auseinander und bringt Ihnen diese in einer kurzen deutschen Zusammenfassung näher zusammen.

Im News-Screen Menopause bringt uns Kollege P. Frigo 3 kurze Zusammenfassungen von Originalarbeiten und deren klinische Relevanz, aus dem Bereich Ovarielle Reserve in Zusammenhang mit Body-Mass-Index und Übergewicht bzw. 25-Hydroxyvitamin D und Biomarkern, und eine Studie unter Laborbedingungen über AMH und Rezeptormodulatoren.

In First to know setzt sich Petra Stute mit einer Originalpublikation über Phytoöstrogengabe und Einfluss auf die Body Composition in postmenopausalen Frauen auseinander und vergleicht die Ergebnisse mit einer älteren Studie aus 2013.

Ch. Brezinka bringt in Tipps & Tricks im Gyn-Ultraschall ein Update zum Thema „Der Dottersack – ein wichtiger Marker beim Ultraschall in der Frühschwangerschaft“, dient er doch als ein wichtiges Orientierungsmerkmal und ist somit eine diagnostische Hilfe. Wie immer, auch als Update lesenswert.

Ein kurzer Kongressbericht über die Jahrestagung der Deutschen Menopause Gesellschaft und über die Verleihung des Christian-Lauritzen-Preises an Christina Magnussen durch den Präsidenten der Gesellschaft Prof. DDr. Mueck, sowie PR-Texte und ein Kongresskalender runden das Bild dieser Ausgabe in gewohnter Weise ab.

Franz Fischl

Herausgeber

Notes

Interessenkonflikt

F. Fischl gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Austria, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations