Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 72, Issue 10, pp 28–31 | Cite as

Wenn das Tracheostoma zum Problem wird

  • Torsten WeidehoffEmail author
Pflege Praxis
  • 25 Downloads

Im Notfall kompetent handeln Atemwegsverlegungen durch Blut und Sekret sowie dislozierte Trachealkanülen führen nicht selten zu kritischen Situationen in der Versorgung tracheotomierter Patienten. Das sofortige Wiederherstellen als auch die Sicherung des Luftwegs sind hierbei die wich-tigsten Ziele im Notfallmanagement.

Zusammenfassung

Im Rahmen der Langzeitbeatmung auf Intensivstationen, durch maligne Erkrankungen im Bereich der oberen Atem-wege, aber auch durch neurologische Störungen sind laut Hochrechnungen der Krankenkassen bis zu 30.000 Menschen vorübergehend oder dauerhaft auf einen Zugang über eine Trachealkanüle angewiesen sind. Auch wenn die Tracheotomie in der Medizin als Routineeingriff gesehen wird, können in der Versorgung tracheotomierter Patienten Ereignisse wie Dislokationen, Blutungen oder Kanülenobstruktionen zu Verlegung der Atemwege und damit zu lebensbedrohlichen Situationen führen. Um in Notfällen adäquat reagieren zu können, sollten alle beteiligten...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Campus Benjamin FranklinCharité Universitätsmedizin BerlinBerlinGermany

Personalised recommendations