Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 72, Issue 7, pp 55–57 | Cite as

Was brauchen Angehörige in der Versorgung von Demenzkranken?

  • Sarah WeschkeEmail author
Pflege Wissenschaft

Schulung in Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich etabliert Angehörige von Menschen mit Demenz übernehmen häufig den größten Teil der Betreuung und Pflege. Es ist wesentlich, diesen Menschen Hilfestellungen und Ent- lastungsangebote bereit zu stellen. Beispielsweise mit einer Schulungsreihe, wie jetzt in Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich geschehen.

In Deutschland leben derzeit ca. 1,6 Millionen Menschen mit Demenz (MmD). Aufgrund der steigenden Lebenserwartung wird sich diese Zahl bis 2050 nahezu verdoppeln (Bickel 2016). Im Verlauf einer Demenz sind Betroffene mehr und mehr auf Hilfe angewiesen. Von allen Pflegebedürftigen in Deutschland werden 70% zu Hause gepflegt, zumeist von Angehörigen mit oder ohne die Hilfe von professionellen Pflegekräften (Bundesministerium für Gesundheit 2016). Dies entspricht dem Wunsch vieler Menschen, möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden zu leben. Doch die häusliche Pflege von MmD ist nicht nur zeitaufwendig - pflegende Angehörige verbringen...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Altern des Individuums und der Gesellschaft (AGIS)Universität RostockRostockGermany

Personalised recommendations