Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 71, Issue 9, pp 18–22 | Cite as

Bottom-Up- und Top-Down-Strategien in der Pflege

Grade- und Skillmix — was steckt dahinter?

  • Sandra Bensch
Pflegemanagement
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Kaum ein Pflegeteam in Deutschland besteht ausschließlich aus Pflegefachpersonen. Neben ihnen arbeiten Schwestern-, einjährig und zweijährig examinierte Pflegehelfende, Pflegebachelor und -master in der direkten Pflege. Nicht alle Qualifikationsniveaus kommen in allen Pflegefeldern vor. Während sich der Grade-Mix im Krankenhaussektor nach oben Richtung Master bewegt, orientiert er sich im Langzeitpflegebereich nach unten. Doch für die vielen pflegerischen Qualifikationsniveaus existieren keine eindeutig abgrenzbaren Aufgabenbereiche. Ein Denken in Grund- und Behandlungspflege erweist sich sogar als Problem, denn es erschwert den Pflegefachpersonen die Berufsidentifikation. Das Pflegeberufegesetz (PflBG) bringt für drei Qualifikationsniveaus Aufgabenklärungen und -ordnungen. Neben den Qualifikationen tragen individuelle Fähig- und Fertigkeiten (Skills) Pflegender zum pflegetherapeutischen Erfolg bei. Diese entwickeln sich durch persönliche Lerninteressen. Die Arbeitgeberebene benötigt durchdachte Strategien, um Pflegende (noch mehr) zum Einsatz ihrer Fertig- und Fähigkeiten im beruflichen Kontext zu bewegen. Hauptziel eines Grade- und Skillmix ist eine qualitativ hochwertige Versorgung von Pflegebedürftigen bei gleichzeitig möglichst hoher Effizienz der pflegerischen Arbeit.

Schlüsselwörter

Grade Skill Generalistik Professionalisierung 

Literatur

  1. Arbeits- und Sozialministerkonferenz (Hrsg.) (2012). 89. Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2012. Online verfügbar: https://asmkintern.rlp.de/fileadmin/asmkintern/Beschluesse/Aeltere_Beschluesse/ergebnisprotokoll_89_asmk.pdf [30.05.2018]
  2. Bensch S. (2014). Bildung pflegerischer Kompetenz. Pflege — eine wertvolle Ressource für die Zukunft. Wieslocher Expertengespräche am 09. Mai 2014 (Vortrag)Google Scholar
  3. Deutscher Bildungsrat für Pflegeberufe (Hrsg.) (2009). Pflegebildung offensiv. Weiterqualifizierung. Berlin: Beikirch Grafik.Google Scholar
  4. Deutscher Bundestag (Hrsg.) (2017). Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Gesundheit (14. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung. Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe (Pflegeberufereformgesetz — PflBRefG). Online verfügbar: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/128/1812847.pdf [30.05.2018]
  5. Enke A. (2014). Keine wirkliche Anerkennung. Streitschrift zur Ausbildungskonzeption in der Pflege. Pflegezeitschrift, 67 (5): 290–292PubMedGoogle Scholar
  6. Friesacher H. (2015). Wider die Abwertung der eigentlichen Pflege. Intensiv, 23 (4): 200–214CrossRefGoogle Scholar
  7. Grieser M. (2017). Skills und Grades in Schweizer Psychiatrien — Bestandsaufnahme und Blick nach vorn. Pflegewissenschaft, 19 (5/6): 226–235Google Scholar
  8. Heuckeroth L., Schmeer R. (2018). Schritt für Schritt: Implementierung einer APN auf Station. Akademisierte Pflege am Bett. Pflegezeitschrift, 71 (5): 58–60CrossRefGoogle Scholar
  9. Horlacher K., Müller R., Sauer R. et al. (2017). Grade-Mix in der Pflege: Eine erste Erhebung mit einem neuen Instrument. Pflegewissenschaft, 19 (5/6): 280–288Google Scholar
  10. Keinath E. (2017). Veränderungsprozesse begleiten. Advanced Nursing Practice. Die Schwester Der Pfleger, 56 (11): 82–83Google Scholar
  11. Kreutzer S. (2010). Fragmentierung der Pflege. Umbrüche pflegerischen Handelns in den 1960er Jahren. In S. Kreutzer (Hrsg.). Transformationen pflegerischen Handelns: Institutionelle Kontexte und soziale Praxis vom 19. bis 21. Jahrhundert. Osnabrück: V & R Unipress (109–130)Google Scholar
  12. Lücke S. (2017). „Eine in Vergessenheit geratene Größe.“ Ein Gespräch mit Pflegedirektorin Christiane Becker. Die Schwester Der Pfleger, 56 (9): 72–75Google Scholar
  13. Panfil E. M. & Meyer G. (2010). Advanced Nursing Practice in Deutschland: Fokussierung auf die juristischen Grenzen statt auf die Gestaltung des Möglichen. Pflege, 23 (6): 367–369PubMedGoogle Scholar
  14. Ranegger R., Baumberger D. & Bürgin R. (2017). Bedarfs- und kompetenzorientierter Grademix in der Pflege. Pflegewissenschaft, 19 (11/12): 504–516Google Scholar
  15. Veit A. (2004). Professionelles Handeln zur Bewältigung des Theorie-Praxis-Problems in der Krankenpflege. Huber: BernGoogle Scholar

Literatur

  1. Die Literaturliste steht zum Download unter: www.springerpflege.de

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.

Personalised recommendations