Advertisement

Pflegezeitschrift

, Volume 71, Issue 6, pp 7–7 | Cite as

Patientenversorgung „neu“ denken

Interprofessioneller Gesundheitskongress in Dresden
  • Springer Medizin
Meldungen
  • 99 Downloads

Rund 800 Teilnehmer besuchten am 20. Und 21. April den 6. Interprofessionellen Gesundheitskongress in Dresden, darunter Pflegende, Ärzte, Medizinische Fachangestellte und Rettungssanitäter. Die sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, bekräftigte in ihrer Eröffnungsrede die Bedeutung der interprofessionellen Zusammenarbeit. Positiv wertete die Ministerin den regen Zuspruch des angegliederten Schülertags mit mehr als 400 Auszubildenden in der Pflege. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels habe Sachsen in den vergangenen Jahren die Ausbildungszahlen stetig erhöht.

Auch der Vorsitzende des Sächsischen Pflegerats, Michael Junge, hielt ein überzeugendes Plädoyer für die interprofessionelle Zusammenarbeit. Denn ohne diese sei keine gute Patientenversorgung möglich, erklärte er und forderte dazu auf, die Patientenversorgung „neu zu denken.“ In der Praxis würde die Zusammenarbeit der Berufsgruppen im Gesundheitswesen heute bereits an vielen Stellen besser gelingen als in den Köpfen mancher Beteiligten. Daher gelte es, erfolgreiche Praxisbeispiele in die Fläche zu tragen. Eine wichtige Voraussetzung für eine gelingende Patientenversorgung sieht er in gemeinsamen Ausbildungsabschnitten und Fortbildungen für Ärzte und Pflegende. Er zeigte sich davon überzeugt, dass von dem Kongress wichtige Impulse für die Versorgungspraxis ausgehen.

Der Kongress wurde ausgerichtet von Springer Pflege und Springer Medizin. Zwei Tage lang standen Themen wie interprofessionelle Aus- und Fortbildung, sektorenübergreifende Versorgung oder Digitalisierung im Fokus der Diskussionen.

Literatur

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations