Advertisement

Orthopädie und Unfallchirurgie

, Volume 9, Issue 1, pp 60–60 | Cite as

Masterclass Frakturversorgung

Abheben mit dem Fraktursimulator

  • Matthias Münzberg
  • Markus Blätzinger
Aus den Verbänden DGU

Arbeitszeitgesetze, flexible Arbeitsmodelle, zunehmender Fachkräftemangel und vorgegebene Qualitätsmarker führen dazu, dass die praktische Weiterbildung im OP für Chirurgen in O und U zunehmend eine Herausforderung wird. Dies erfordert neue Wege in der Weiter- und Fortbildung; daher bietet die AUC — Akademie der Unfallchirurgie GmbH — zusammen mit der TRAUMA ACADEMY by Rimasys in diesem Jahr sechs „Masterclass Frakturversorgung“-Kurse an, die die Ausbildung auf das nächste Level heben. Der „Jungfernflug“ des innovativen Kurskonzeptes wurde mit dem Kurs „BG Klinik — Care of Excellence“ und einem AUC-Kurs erfolgreich bestanden.

Kurskonzept

Das neue Kurskonzept orientiert sich dabei an der Luftfahrt: Piloten lernen alle Fähigkeiten und Herausforderungen zunächst in einem Simulator, bevor sie die Verantwortung für die Passagiere übernehmen dürfen. Angelehnt an dieses Ausbildungskonzept wird eine hyperrealistische Versorgung schwieriger Frakturen am anatomischen Präparat simuliert — „Lifelike fractured“-Simulation mit vielen didaktischen Tools.

Das neue Kurskonzept vereinigt alle Schritte einer erfolgreichen Frakturversorgung.

© BG-Kliniken

Durchgeführt wird der Kurs in neuem Format in einem eigens eingerichteten Trainingszentrum in Köln. Dort stehen auf über 250 m2 bis zu drei Operationssäle mit zehn Arbeitsstationen zu Verfügung. Neueste 3D-Röntgengeräte ermöglichen eine intra- und postoperative Bildgebung.

Anleitung durch erfahrenen Kollegen

Im Kurs durchlaufen die Teilnehmer alle Schritte einer Frakturversorgung: Nach der Vorstellung der in Gruppenarbeit anhand von Röntgen- und CT-Bildern sowie 3D-Modellen erarbeiteten Behandlungspläne wird jeder dieser Pläne hinterfragt und es werden verschiedene Möglichkeiten zur Versorgung beraten. Anschließend wird die Versorgung im OP unter der Anleitung von erfahrenen Kollegen durchgeführt; dabei können auch Neuerungen ausprobiert und weitere Zugänge geübt werden. Das Multi-Vendoring-Prinzip des Kurskonzeptes ermöglicht außerdem Erfahrungen an den unterschiedlichen Implantatsystemen der verschiedenen Hersteller zu machen. Der Kurs schließt mit der Fallbesprechung anhand der Rekonstruktionen des 3D-Röntgen und einem Debriefing ab. Hierbei werden allen Kursteilnehmern die Ergebnisse der Operation demonstriert sowie Besonderheiten und Schwierigkeiten der Durchführung gemeinsam mit den Instruktoren diskutiert.

Education 4.0: Modernste Technologie und Erfahrung

Das neue Kurskonzept vereinigt alle Schritte einer erfolgreichen Frakturversorgung mithilfe modernster Technologien und vermittelt in beeindruckend realistischer Weise das Management verschiedener komplexer Frakturen. Als Education 4.0 bietet das innovative Konzept das Potenzial, die Lernkurve schneller zu durchlaufen und die Patientensicherheit zu erhöhen. Die Kurse richten sich an erfahrene Chirurgen, die ihre praktischen Fähigkeiten und Kenntnisse spezifischer Frakturen vertiefen und erweitern möchten.

Kommen Sie an Bord und schnallen Sie sich an, wenn der „Fraktursimulator“ in Köln abhebt.

Kursbuchung: https://www.bikmed.de/frakturversorgung

Dr. Matthias Münzberg

© M. Münzberg

Markus Blätzinger

© M. Blätzinger

Masterclass Frakturversorgung

Kurstermine 2019

22.3. – 23.3.2019 Pilon

5.4. – 6.4.2019 Elbow

31.5. – 1.6.2019 Knee

5.7. – 6.7.2019 Wrist

6.9. – 7.9.2019 Shoulder

29.11. – 30.11.2019 Acetabulum

Veranstaltungsort ist die CADLAB ACADEMY in Köln.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Matthias Münzberg
    • 1
  • Markus Blätzinger
    • 2
  1. 1.BG Kliniken Ludwigshafen und Tübingen gGmbHDeutschland
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations