Orthopädie und Unfallchirurgie

, Volume 8, Issue 2, pp 69–69 | Cite as

Alterstrauma-Doppelkurs in Aachen

Unfallchirurgisches und geriatrisches Wissen im Komplettangebot

  • Matthias Knobe
Aus den Verbänden DGU
  • 16 Downloads

Erfolgreich stattgefunden hat am 1. und 2. Februar 2018 in Aachen der vierte AUC-Masterkurs Alterstraumatologie unter der Leitung von Prof. Ulrich Liener, Stuttgart, und PD Dr. Matthias Knobe, Aachen. Die Besonderheit in diesem Jahr war die Kombination mit dem AIOD-Intensivkurs Alterstrauma (Leitung: PD Dr. Matthias Knobe, Prof. Dr. Frank Hildebrand, Aachen, Prof. Dr. Benjamin Bücking, Marburg, Prof. Dr. Andreas Prescher, Aachen), der am 3. Februar 2018 erstmalig etabliert und durchgeführt wurde. Insbesondere die parallele Vermittlung von unfallchirurgischem und geriatrischem Wissen, zuzüglich des Erlernens und Vertiefens der neuesten operativen Techniken am Präparat kennzeichnen diesen dreitägigen Alterstrauma-Doppelkurs als reizvolles Komplettangebot für den erfahrenen Unfallchirurgen, aber auch für den interessierten geriatrischen Kollegen, mit der einzigartigen Möglichkeit zur Horizonterweiterung.

Problemfrakturen im Vordergrund

Einerseits erschwert die zumeist schlechte Knochenqualität der geriatrischen Patienten die operative Versorgung der Frakturen, andererseits führen die Nebenerkrankungen nicht selten zu perioperativen Komplikationen. Im Vordergrund des zweitägigen AUC-Masterkurses Alterstraumatologie standen die operative Versorgung von Problemfrakturen, das begleitende geriatrische Co-Management sowie vor allem die Optionen der Rehabilitation und der Rückführung in die häusliche Versorgung. Dabei wurden die operative Behandlung der Problemfrakturen im Alter im Cased-based-lecture-Format erörtert und komplexe geriatrische Problematiken des Co-Managements als Basic-und Advanced-Modul mit Wahloption abgehandelt, um detailliert Vorwissen und Ansprüche der Teilnehmer zu adressieren.

© M. Knobe

Bei den Kernthemen zum Zertifizierungsprozess AltersTraumaZentrum DGU® standen die ausgewiesenen Experten im „Round-Table“ interaktiv für jegliche Frage Rede und Antwort.

AIOD-Intensivkurs Alterstrauma

Auch der erste AIOD-Intensivkurs Alterstrauma vermittelte komprimiert an einem Tag die Grundlagen des orthogeriatrischen Co-Managements inklusive dessen monetärer Abbildung im DRG-System sowie sämtliche Strategien zur Zentrumsbildung. Sein Schwerpunkt lag jedoch auf den neuesten operativen Verfahren (Acetabulum, Wirbelsäule und Revisionsendoprothetik), die in Kleingruppen ohne zeitlichen Druck an humanen Präparaten und an Sawbones geübt werden konnten. Selbsterfahrung (Instant Aging) und intensive Diskussionsrunden mit den Dozenten komplettierten diesen Kurs.

Die Evaluationen beider Kurse unterstrichen die praktische Bedeutung der Thematik und die adäquate Umsetzung der vielfältigen Inhalte in die spezifischen Kursformate. Insbesondere erfuhren Referenten und Experten durch ihre Themenbegeisterung, freundliche Zugänglichkeit und persönliche Interaktion die Wertschätzung der Teilnehmer. Auch die Kursorganisation in der Uniklinik von Aachen erfuhr eine äußerst positive Rückmeldung. Im nächsten Jahr findet der Doppelkurs in München statt, der AIOD-Intensivkurs Alterstrauma 2019 in Aachen wird als Expertenkurs auf zwei Tage ausgeweitet.

PD Dr. Matthias Knobe

© M. Knobe

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Matthias Knobe
    • 1
  1. 1.AG AlterstraumatologieAachenDeutschland

Personalised recommendations