Advertisement

Sonderprojekte ATZ/MTZ

, Volume 23, Supplement 2, pp 14–17 | Cite as

Raumfahrt zum Anfassen

  • Volker Schaus
  • Benjamin Grzesik
  • Stefan Linke
  • Enrico Stoll
Ausbildung
  • 4 Downloads

Das Institut für Raumfahrtsysteme (IRAS) der TU Braunschweig beschäftigt sich mit der Bahnmechanik von Satelliten auf Erdumlaufbahnen. Die Autoren stellen die vier Arbeitsgruppen mit ihren jeweiligen Schwerpunkten vor.

Forschungsschwerpunkte

Ziel der Forschung des Instituts für Raumfahrtsysteme (IRAS) an der TU Braunschweig ist die nachhaltige Nutzung und der Schutz von Infrastruktur im Weltraum. Dazu ist das Institut in vier Arbeitsgruppen aufgeteilt: Explorations- und Antriebssysteme, Space Debris, Satellitentechnik und Kultur sowie Raumfahrt.

Ein wichtiger Forschungsschwerpunkt ist die Untersuchung der Entstehung und Ausbreitung des Weltraummülls, der sogenannte Space Debris. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die Anreicherung von Raumfahrtrückständen in Erdumlaufbahnen. Diese beinhalten Trümmer, die insbesondere auf niedrigen Bahnhöhen inzwischen sehr zahlreich anzutreffen sind. Diese Trümmer können ein Risiko für aktive Satelliten darstellen. Das Institut arbeitet seit...

Notes

Danke

Die Autoren bedanken sich bei Dr. phil. Marie-Luise Heuser, Leiterin der AG Kultur und Raumfahrt, und Dr.-Ing. Carsten Wiedemann, stellvertretender Institutsleiter, für die Inhalte zur Erstellung dieses Beitrags.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Volker Schaus
    • 1
  • Benjamin Grzesik
    • 1
  • Stefan Linke
    • 1
  • Enrico Stoll
    • 1
  1. 1.IRASTU BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations