Advertisement

Sonderprojekte ATZ/MTZ

, Volume 22, Supplement 2, pp 10–13 | Cite as

Ausbildung hoch qualifizierter Ingenieure für die Automobilindustrie

  • Michael Bargende
  • Hans-Christian Reuss
  • Jochen Wiedemann
Ausbildung
  • 8 Downloads

Das Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen IVK der Universität Stuttgart zeigt, wie eine moderne Ingenieursausbildung aussehen kann. Die enge Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart FKFS verbindet universitäre Grundlagenforschung mit angewandter Auftragsforschung.

Lehre und Forschung im Wandel

Die Kraftfahrzeug- und Motorentechnik ist großen Herausforderungen ausgesetzt: neue Antriebskonzepte, Automatisierung, Vernetzung und Digitalisierung stehen auf der Agenda. Das Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen IVK der Universität Stuttgart setzt sich in Lehre und Forschung intensiv mit diesen Themen auseinander. Mit seinen Lehrstühlen Kraftfahrwesen, Kraftfahrzeugmechatronik und Fahrzeugantriebe beschäftigt das Institut aktuell etwa 80 Mitarbeiter, betreut die Studiengänge Bachelor of Science und Master of Science Fahrzeug- und Motorentechnik (FMT) sowie Studierende verschiedener weiterer Studiengänge, unter anderem...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Wiedemann, J.: Leichtbau bei Elektrofahrzeugen — Wieviel ist er (uns) noch wert? In: ATZ 111 (2009), Nr. 6, S. 462–463Google Scholar
  2. [2]
    Auer, M.: Ein Beitrag zur Erhöhung der Reichweite eines batterieelektrischen Fahrzeugs durch prädiktives Thermomanagement. Stuttgart, Universität, Dissertation, 2015Google Scholar
  3. [3]
    Nguyen, M.-T.; Pitz, J.; Krantz, W.; Neubeck, J.; Wiedemann, J.: Subjective Perception and Evaluation of Driving Dynamics in the Virtual Test Drive. In: SAE Int. J. Veh. Dyn., Stab., and NVH (2017), 1(2), S. 247–252CrossRefGoogle Scholar
  4. [4]
    Pitz, J.; Rothermel, T.; Kehrer, M.; Reuss, H.-C.: Predictive Motion Cueing Algorithm for Development of Interactive Assistance Systems. In: 16. Int. Stuttgarter Symposium Automobil- und Motorentechnik. Stuttgart, 2017, S. 319–333Google Scholar
  5. [5]
    Freuer, A: Ein Assistenzsystem für die energetisch optimierte Längsführung eines Elektrofahrzeugs. Stuttgart, Universität, Dissertation, 2016Google Scholar
  6. [6]
    Winke, F.: Transient Effects in Simulations of Hybrid Electric Drivetrains. Stuttgart, Universität, Dissertation, 2017Google Scholar
  7. [7]
    Martinovic, D.; Grimm, M.; Reuss, H.-C.: Electric Vehicle Positioning for Inductive Charging Purposes Using Magnetic Field Distortion Elimination in High-Permeability Environments. In: IEEE Transactions on Magnetics, 50 (11):1, (2014); DOI 10.1109/TMAG.2014.2329719CrossRefGoogle Scholar
  8. [8]
    Herzenjak, F.: Entwicklung eines lagegeregelten Injektors für die Direkteinblasung von Erdgas zur Darstellung eines strahlgeführten Brennverfahrens. Stuttgart, Universität, Dissertation, 2017Google Scholar
  9. [9]
    Scharlipp, S.: Untersuchung des Klopfverhaltens methanbasierter Kraftstoffe. Stuttgart, Universität, Dissertation, 2017Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2017

Authors and Affiliations

  • Michael Bargende
    • 1
  • Hans-Christian Reuss
    • 1
  • Jochen Wiedemann
    • 1
  1. 1.Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations