Advertisement

Sonderprojekte ATZ/MTZ

, Volume 21, Supplement 7, pp 24–31 | Cite as

Von der Massenmotorisierung zu mehr Leistung und Komfort

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
Mobilität für Morgen 1950er- und 1960er-Jahre
  • 3 Downloads
Mit der Währungs- und Wirtschaftsreform 1948 und der Gründung der Bundesrepublik 1949 sind die Grundsteine für das „Wirtschaftswunder“ gelegt. Einhergehend mit Vollbeschäftigung und dem zunehmenden Wohlstand steigen die Ansprüche der Bürger. Das Auto wird schnell zum Statussymbol — die Massenmotorisierung ist die Folge. Schaeffler gelingt es, mit den verschleißarmen Nadellagern mit Nadellagerkäfig eine Innovation auf den Markt zu bringen, die sich in den Autos millionenfach bewährt. Doch bereits gegen Ende der 1950er-Jahre genügt pure Mobilität nicht mehr: Die Fahrer verlangen Motorleistung und Fahrkomfort. Auch bei dieser Entwicklung leistet Schaeffler mit neuen Kupplungskonzepten und wartungsfreien hydraulischen Ventilspielausgleichselementen einen wichtigen Beitrag.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
    • 1
  1. 1.Deutschland

Personalised recommendations