Advertisement

MTZextra

, Volume 22, Supplement 1, pp 44–49 | Cite as

Optimale Antriebsstrangauslegung auf Basis einer virtuellen Entwicklungskette

  • Hendrik Piechottka
  • Ferit Küçükay
  • Felix Kercher
  • Michael Bargende
Software Werkzeuge
  • 13 Downloads

Die Komplexität bei der Entwicklung von Antriebssträngen steigt mit der zunehmenden Vielfalt: vom rein verbrennungsmotorischen Antrieb über unterschiedlichste Hybridvarianten bis hin zu reinen Elektroantrieben. In diesem Beitrag stellt Audi eine Werkzeugkette zur automatisierten Konzeptionierung und Bewertung von künftigen Antriebssystemen vor. Die Methode berücksichtigt alle Antriebsvarianten und soll Entwicklungszeit und Kosten reduzieren.

Spannungsfeld

Die Antriebsstrangentwicklung für den Individualverkehr der Zukunft wird maßgeblich von den regionalen, gesetzlichen Emissionsvorgaben, den Mobilitätswünschen der Kunden und den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Hersteller getrieben sein. Diesem interessanten, aber auch sehr komplexen Spannungsfeld, wird sich die Automobilindustrie stellen müssen. Die Technologien zur Erreichung der geforderten Ziele ergeben über die Fahrzeugsegmente hinweg eine Vielzahl an möglichen Antriebsstrangvarianten.

Mögliche Antriebsstrangformen können...

Notes

Danke

Die Autoren danken Dr. Albrecht Rothe, Dr. Michael Auerbach, Dr. Sebastian Grams, Audi AG; Axel Sturm, Technische Universität Braunschweig, für ihre Unterstützung und ihren wissenschaftlichen Beitrag.

Literaturhinweise

  1. [1]
    Sturm, A.; Piechottka, H.; Küçükay, F.; Grams, S.: Synthese, Auslegung und Bewertung von zukünftigen Antriebsstrangkonzepten. In ATZ 118 (2016), Nr. 12, S. 70–76Google Scholar
  2. [2]
    Piechottka, H.; Grams, S.; Sturm, A.; Küçükay, F: Synthese und Bewertung eines elektrifizierten Antriebssystems. 16. Internationales CTI Symposium 2016Google Scholar
  3. [3]
    Kercher, F.; Auerbach, M.; Grams, S.; Bargende, M.: Determination of a turbo-charged gasoline engine for hybrid powertrains. European GT Conference 2015Google Scholar
  4. [4]
    Grams, S.; Piechottka, H.; Küçükay, F.; Sturm, A.: Virtuelle Auslegung und Optimierung zukünftiger Antriebsarchitekturen. 38. Internationales Wiener Motorensymposium 2017, S. 163–195Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  • Hendrik Piechottka
    • 1
  • Ferit Küçükay
    • 2
  • Felix Kercher
    • 3
  • Michael Bargende
    • 3
  1. 1.Audi AGIngolstadtDeutschland
  2. 2.Technischen Universität BraunschweigDeutschland
  3. 3.Universität StuttgartDeutschland

Personalised recommendations