Advertisement

MTZextra

, Volume 21, Supplement 2, pp 6–9 | Cite as

„Wir werden die Variantenvielfalt begrenzen müssen“

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
Interview
  • 16 Downloads

Die neue Gesetzgebung macht Prüfzyklen anspruchsvoller und verteuert den Entwicklungsprozess. Das Zusammenspiel von Simulation und Prüfstand wird noch wichtiger. MTZextra sprach mit Gerald Eifler, Geschäftsführer von ElringKlinger Motortechnik, über die Zukunft von Simulation und Versuch.

Dr.-Ing. Gerald Eifler (59) promovierte 1991 an der RWTH Aachen und startete bereits 1983 bei Volke Entwicklungsring. Im selben Jahr noch wechselte er zur FEV Motorentechnik, wo er vom Entwicklungsingenieur zum Gruppenleiter aufstieg. 1994 gründete er die Sänger GmbH in Taunusstein, die sich mit Steuerungs- und Datentechnik beschäftigte. Seit 1997 ist Eifler Geschäftsführer der ElringKlinger Motortechnik GmbH in Idstein/Taunus. Er hat das Unternehmen in dieser Zeit zu einem Engineering-Dienstleister mit 15 dynamischen Motorprüfständen an zwei Standorten ausgebaut.

MTZextra_ Der Einsatz von Simulationstools macht den Produktentwicklungsprozess schneller und kostengünstiger. Inwieweit können sie...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
    • 1
  1. 1.Deutschland

Personalised recommendations