Advertisement

Dramatische Zeitgenossenschaft

Hugo von Hofmannsthals allographe Prologe
  • Clemens ÖzeltEmail author
Themenbeitrag
  • 2 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag interessiert sich für das »Geheimnis der Zeitgenossenschaft«, so Hugo von Hofmannsthal in einem Brief an Thomas Mann, und fragt nach Strategien des zeitlichen In-Verbindung-Tretens durch Literatur. Hugo von Hofmannsthals allographe Prologe – also Prologe für Dramen, die nicht von Hofmannsthal stammen, wie Arthur Schnitzlers Anatol und Clara Loebs Mimi – werden als dramatische Formelemente vorgestellt, die solche gemeinsamen Zeithorizonte eröffnen. Sie übernehmen nicht die traditionelle Aufgabe der Handlungsexposition, sondern sind Medien der Zeitgenossenschaft. Die Rezeptionsgeschichte der Prologe führt die Zitierbarkeit und Übertragbarkeit dieser Funktion vor Augen, wie abschließend am Beispiel von Hofmannsthals distanzierterem Verhältnis zu Thomas Mann gezeigt wird.

Schlüsselwörter

Zeitgenossenschaft Prolog Generationen Fin de Siècle Hugo von Hofmannsthal Arthur Schnitzler Clara Loeb Thomas Mann 

Dramatic Contemporaneity

Hugo von Hofmannsthal’s Allographic Prologues

Abstract

The paper explores the »secret of contemporaneity«, a phrase that Hugo von Hofmannsthal uses in a letter to Thomas Mann, and examines strategies of temporal connectivity through literature. Hugo von Hofmannsthal’s allographic prologues – prologues for dramas by other authors, as Arthur Schnitzler’s Anatol und Clara Loeb’s Mimi – prove to be crucial textual elements to open such a shared temporal horizon. They do not offer the conventional exposition of the plot, but rather they function as media of contemporaneity. The historical reception of the prologues shows how quotable and transferable this function is, which is made apparent particularly by Hofmannsthal’s distanced relationship to Thomas Mann.

Keywords

Contemporaneity Prologue Generations Fin de Siècle Hugo von Hofmannsthal Arthur Schnitzler Clara Loeb Thomas Mann 

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Section d’allemandUniversité de LausanneLausanneSchweiz

Personalised recommendations