Advertisement

Ausgewählte musikalische und linguistisch-poetische Wesensmerkmale in Popliedern und ihr mögliches Intensivierungspotenzial für die Entfaltung des Hörverstehens im Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht

  • Jana JuhásováEmail author
Labor
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

In der vorliegenden Studie befasse ich mich mit der Erforschung musikalischer und linguistisch-poetischer Aspekte von Popsongs und mit ihrem eventuellen intensivierenden Potenzial für die auditive Rezeption in Deutsch als Fremdsprache (DaF). Dabei verfolge ich das Ziel, duale Rezeption von Text und Musikinstrumentation in Popsongs in Hinblick auf die Entwicklung der erwähnten Sprachfertigkeit zu untersuchen. Die Erforschung ausgewählter für beide Domänen charakteristischer Invarianten, wie ihr Schema, die melodische und metro-rhythmische Struktur, wird auf angenommene Parallelen in der Gehirnverarbeitung von Musik sowie (poetischer) Sprache und auf ihre strukturelle Ähnlichkeiten gegründet.

Schlüsselwörter

Deutsch als Fremdsprache Gehirnforschung Popsong Musikalische Invarianten Lyrischer Text Suprasegmentalia Entfaltung der auditiven Rezeption Experiment 

Selected Musical, Linguistic and Poetic Features of Popular Songs and their Intensification Potential for Developing Listening Comprehension in Teaching German as a Foreign Language

Abstract

The study deals with the research of the musical, linguistic and poetic aspects of popular songs and their possible intensifying (supporting) potential for auditory reception in teaching German as a foreign language. The main goal is to research the dual reception of text and musical instrumentation in popular songs from the point of view of the development of the given language skill. The research of the selected invariants for both domains, such as their schematic, melodic, metric and rhythmic structure, is based on the assumed parallels in the cognitive processing of both the poetic language and the music, and also on their structural similarities.

Keywords

German as a Foreign Language Brain Research Pop Song Musicological Invariants Lyrical Text Suprasegmentals Listening Skills Development Experiment 

Quellen- und Literaturverzeichnis

  1. Adamcová, Lívia: Phonetik der deutschen Sprache. Bratislava 2001.Google Scholar
  2. Allmayer, Sandra: Sprache und Musik im Gedächtnis: Grammatikvermittlung mit Rock- und Popmusik im Fremdsprachenerwerb. Wien 2008.Google Scholar
  3. Badstübner-Kizik, Camilla: Bild- und Musikkunst im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M. 2007.Google Scholar
  4. Beličová, Renáta: Recepčná hudobná estetika. Introdukcia. Nitra 2002.Google Scholar
  5. Blanco, Maria/Guisado, Juan: »Exploring the listening process to inform the development of strategy awareness-raising materials«. In: The Language Learning Journal. Journal of the Association for Language Learning 2/40 (2012), S. 223–236.CrossRefGoogle Scholar
  6. Blell, Gabriele: »Vom literarischen Text zum Bild und zum Musikstück oder umgekehrt: literarisierte Bilder und Musikstücke zur Förderung der Prozessorientierung im Fremdsprachenunterricht«. In: Wilfried Gienow/Karlheinz Hellwig (Hg.): Interkulturelle Kommunikation und prozessorientierte Medienpraxis im Fremdsprachenunterricht. Seelze 1994, S. 160–173.Google Scholar
  7. Blell, Gabriele/Kupetz, Renate: »Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht«. In: Gabriele Blell/Renate Kupetz (Hg.): Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M. 2010, S. 9–27.Google Scholar
  8. Boeckmann, Klaus Börge: »Der Mensch als Sprachwesen – das Gehirn als Sprachorgan«. In: Fremdsprache Deutsch 38 (2008), S. 5–11.Google Scholar
  9. Buhl, Hanna/Cslovjecsek, Markus: »Was hat Sprachenlernen mit Musik zu tun? Gedanken zur Begründung einer integrativen Musikpädagogik«. In: Gabriele Blell/Renate Kupetz (Hg.): Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M. 2010, S. 63–81.Google Scholar
  10. Burlas, Ladislav: Formy a druhy hudobného umenia. Bratislava 1962.Google Scholar
  11. Caon, Fabio/Lobasso, Fabrizio: »L’utilizzo della canzone per la promozione e l’inesgnamento della lingua, della cultura e della letteratura italiana all’estero«. In: Studi di Glottodidattica 1 (2008), S. 54– 69.Google Scholar
  12. Celhoffer, Martin: »Communication music aspects from biomusiciology perspective«. In: Music Integration Interpretation 11. Collection of the essays from international scientific conference Media and communication aspects of music. Nitra 2008 S. 106–115.Google Scholar
  13. Dahlhaus, Carl/Eggenbrecht, H.Hans: Brockhaus Riemann Musiklexikon. Oldenburg 2001.Google Scholar
  14. Donnerstag, Jürgen: Rezeptionstheorie und Literaturdidaktik. Literarische Lesestrategien und rock lyrics im Englischunterricht. Essen 1989.Google Scholar
  15. Finscher, Ludwig (Hg.): Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik. Kassel/ Stuttgart 1997.Google Scholar
  16. Franz, Marianne/Shine, Marina: »›Das Wasser fließt, die Wellen brechen‹. Unterrichtsanregungen zu Die Moldau von Bedrich Smetana«. In: Fremdsprache Deutsch 17 (1997) , S. 44–45.Google Scholar
  17. Franěk, Marek: Hudební psychologie. Praha 2005.Google Scholar
  18. Gehrmann, Siegfried: Deutsche Phonetik in der Theorie und Praxis. Zagreb 1995.Google Scholar
  19. Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GeR). Bratislava 2006.Google Scholar
  20. Gien, Gabriele: »Lyrische Texte und ihre Grundlagen«. In: Günter Lange/Swantje Weinhold (Hg.): Grundlagen der Deutschdidaktik. Hohengehren 2005, S. 273–295.Google Scholar
  21. Grätz, Ronald: »Kunst und Musik im Deutschunterricht«. In: Fremdsprache Deutsch 17 (1997), S. 4–8.Google Scholar
  22. Grewe, Oliver: »Musik und Emotionen. Warum kreatives Handeln glücklich macht«. In: Gabriele Blell/Renate Kupetz (Hg.): Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a. M. 2010, S. 29–35.Google Scholar
  23. Hendrich, Josef: »Poslech s porozuměním cizojazyčnému ústnímu projevu«. In: Cizí jazyky 3–4 (1992/1993), S. 322–330.Google Scholar
  24. Hirschfeld, Ursula/Neuber, Baldur: »Prosodie im Fremdsprachenunterricht Deutsch – ein Überblick über die Terminologie, Merkmale und Funktionen«. In: Deutsch als Fremdsprache 1 (2010), S. 10–16.Google Scholar
  25. Hirschfeld, Ursula: »Phonetik/Phonologie«. In: Hans Jürgen Krumm et al. (Hg.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. Berlin/New York 2010, S. 189–199.Google Scholar
  26. Holoubek, Manfred: Musik im Deutschunterricht. Frankfurt a.M. 1998.Google Scholar
  27. Hrubá, Jarmila: »Music in massmedia and its psychosocial aspects«. In: Music Integration Interpretation 11. Collection of the essays from international scientific conference Media and communication aspects of music. Nitra 2008, S. 211–220.Google Scholar
  28. Jäncke, Lutz: Macht Musik schlau? Bern 2012.Google Scholar
  29. Jentschke, Sebastian/Koelsch, Stefan: »Sprach- und Musikverarbeitung bei Kindern: Einflüsse musikalischen Trainings«. In: Gabriele Blell/Renate Kupetz (Hg.): Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M. 2010, S. 37–55.Google Scholar
  30. Kačala, Ján et al.: Krátky slovník slovenského jazyka. Bratislava 1989.Google Scholar
  31. Eunen, van Kees: »Deutsch macht mit Liedern Spaß«. In: Fremdsprache Deutsch, Sondernummer (1998), S. 55–56.Google Scholar
  32. Kind, Uwe: »Im Unterricht neue ›Lernlieder‹ entwickeln«. In: Fremdsprache Deutsch, Sondernummer (1998), S. 57–58.Google Scholar
  33. Klemm, Gerhard: Untersuchungen über den Zusammenhang musikalischer und sprachlicher Wahrnehmungsfähigkeiten. Frankfurt a.M., 1987.Google Scholar
  34. Kohler, Klaus: Einführung in die Phonetik des Deutschen. Berlin 1995.Google Scholar
  35. Koppenhagen, Andrea: »Gegenwärtige Formate von Hörverstehenstests und ihre empirische Evaluierung«. In: DaF, 3/ 48 (2011), S. 138–146.Google Scholar
  36. Krekovič, Slavo: »Hudobné myslenie súčasnosti – východiská konceptuálnych prístupov«. In: Slovenská hudba, 1–2/30 (2004), S. 167–173.Google Scholar
  37. Laborecký, Jozef: Hudobný terminologický slovník. Bratislava 1997.Google Scholar
  38. Lensch, Juliane: »Rap im Französischunterricht auf der Basis einer sich wandelnden Lernkultur«. In: Gabriele Blell/Renate Kupetz (Hg.): Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M. 2010, S. 263–273.Google Scholar
  39. Lindner, Martin: »Das Gehirn giert nach Musik«. In: Bild der Wissenschaft 8 (2003), S. 26–41.Google Scholar
  40. Meibauer, Jörg et al.: Einführung in die germanistische Linguistik. Stuttgart 2002.Google Scholar
  41. Miko, František: Význam jazyk semióza. Metodologické reflexie. Nitra 1994.Google Scholar
  42. Mistrík, Jozef: Vektory komunikácie. Bratislava 1999.Google Scholar
  43. Mistrík, Jozef: Lingvistický slovník. Bratislava 2002.Google Scholar
  44. Murphey, Tim: Music and Song. Oxford 1992.Google Scholar
  45. Nociosa, Maria Paola: »Canzoni e insegnamento di una lingua straniera: aspetti comunicativi«. In: http://venus.unive.it/aliasve/index.php?name=EZCMS&page_id=431 (25.11.2012).Google Scholar
  46. Oebel, Guido: »Deutsche Populärmusik im DaF-Unterricht«. In: Mechthild Duppel-Takayama et al. (Hg.): Deutschunterricht an japanischen Universitäten. Eine Standortbestimmung. München 2003, S. 216–226.Google Scholar
  47. Patel, Aniruddh D.: Music, Language and the brain. Oxford 2008.Google Scholar
  48. Poledňák, Ivan : Hudba jako problém estetiky. Praha 2006.Google Scholar
  49. Quast, Ulrike: »Zur Rolle und zu ausgewählten Verwendungsmöglichkeiten von Musik im Fremdsprachenunterricht«. In: Gabriele Blell/Karlheinz Hellwig (Hg.): Bildende Kunst und Musik im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M. 2006, S. 109–114.Google Scholar
  50. Quast, Ulrike: »Mit Musik effektiv Fremdsprachen lernen«. In: Praxis Fremdsprachenunterricht 2 (2009), S. 9–12.Google Scholar
  51. Rausch, Rudolf/Rausch Ilke: Deutsche Phonetik für Ausländer. Berlin 2002.Google Scholar
  52. Regelski, Thomas A./Gates, J. Terry: Music Education for Changing Times. Heildelberg 2009.Google Scholar
  53. Rossa, Henning: »Explorative Untersuchung der Konstruktvalidität von Testaufgaben zum fremdsprachlichen Hörverstehen«. In: Claus Altmayer et al. (Hg.): Grenzen überschreiten: sprachlich-fachlich-kulturell. Hohengehren 2010, S. 279–291.Google Scholar
  54. Sadie, Stanley (Hg.): The new grove dictionary of music and musicians. New York 2001.Google Scholar
  55. Sambanis, Michaela: »Neurowissenschaftliche Reflexionen zum Fremdsprachenunterricht in der Grundschule«. In: Claus Altmayer et al. (Hg.): Grenzen überschreiten: sprachlich-fachlich-kulturell. Hohengehren 2010, S. 15–27.Google Scholar
  56. Schiffler, Ludger: »Musik und Fremdsprachenunterricht – 20 Jahre Erkundungen zur Wirksamkeit der suggestopädischen Methode«. In: Gabriele Blell/Renate Kupetz (Hg.): Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M. 2010, S. 57– 62Google Scholar
  57. Schönberger, Bernd: »Melodien gegen das Vergessen«. In: Psychologie heute 2 (2013), S. 66 –71.Google Scholar
  58. Solmecke, Gert: »Ohne Hören kein Sprechen. Bedeutung und Entwicklung des Hörverstehens im Deutschunterricht«. In: Fremdsprache Deutsch 7 (1992), S. 4–11.Google Scholar
  59. Solmecke, Gert: Texte, hören, lesen und verstehen. Berlin 1993.Google Scholar
  60. Spitzer, Manfred: Musik im Kopf. Hören, Musizieren, Verstehen und Erleben im neuronalen Netzwerk. Stuttgart 2002.Google Scholar
  61. Thaler, Ernst: »Das Lit-Lied. Literatur und Musik im Fremdsprachenunterricht«. In: Praxis Fremdsprachenunterricht Bd 2 (2009), S. 30–34.Google Scholar
  62. Underwood, Mary: Teaching listening. New York 1989.Google Scholar
  63. Vater, Heinz: Einführung in die Sprachwissenschaft. München 2002.Google Scholar
  64. Vinzentius, Christian: »It’s only Rock’n Roll (but they like it). Musikeinsatz in einem kompetenzorientierten Englischunterricht«. In: Praxis Englisch 1 (2012), S. 44–45.Google Scholar
  65. Vysloužil, Jiří: Hudební slovník pro každého. Vizovice 1995.Google Scholar
  66. Werluschnig, Dietmar : »Die Veränderung des Kinderliedes unter dem Einfluss der Massenmedien«. In: Musikerziehung 2 (2012), S. 4–12.Google Scholar
  67. Wessel, Katri Annika: »Join the Jukebox Jury! Anregungen für die Vertiefung von audio literacy im Rahmen eines Unterrichtsprojekts«. In: Gabriele Blell/Renate Kupetz (Hg.): Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a. M. 2010, S. 303–316.Google Scholar
  68. Wicke, Rainer Ernst, 1997: »CAVERNA MAGICA. Ein musikalischer Höhlenspaziergang im Deutschunterricht«. In: Fremdsprache Deutsch 17 (1997), S. 27–32.Google Scholar
  69. Wicke, Rainer Ernst: Grenzüberschreitungen. München 2000.Google Scholar
  70. Zech, Claudia: »Transkriptanalyse: Vorschlag zur Erforschung von Aneignungsprozessen an Beispiel der Vermittlung und Aneignung rein rezeptiver Fähigkeiten«. In: Beate Baumann, /Sabine Hoffmann/Martina Nied Curcio (Hg.): Qualitative Forschung in Deutsch als Fremdsprache. Frankfurt a. M. 2009, S. 65–84.Google Scholar
  71. Zelenay Pavol/Šoltýs, Ladislav: Hudba, tanec, pieseň. Bratislava 2008.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Germanistik der Philosophischen FakultätKatholische Universität RužomberokRužomberokSlowakei

Personalised recommendations