Advertisement

ATZextra

, Volume 24, Supplement 2, pp 42–47 | Cite as

Optimierungsbasiertes Energiemanagement für 48-V-Mildhybrid-Antriebe

  • Philip Griefnow
Forschung
  • 7 Downloads

Die 48-V-Technologie ist elementarer Bestandteil in der Elektrifizierungsstrategie vieler Automobilhersteller. RWTH Aachen University und FEV zeigen auf, wie eine prädiktive Betriebsstrategie die begrenzte Energie und Leistung des 48-V-Bordnetzes optimal verteilen kann.

Notwendigkeit eines Energiemanagements

Bei Betrachtung der gegenwärtigen Antriebsentwicklungen und Marktprognosen nimmt die 48-V-Technologie einen beachtlichen Stellenwert im Kraftfahrzeugsektor ein. Sie ist damit ein wichtiger Bestandteil in der Elektrifizierungsstrategie vieler Automobilhersteller. Mit moderatem technischen Aufwand lassen sich kurzfristig CO 2-Einsparungen in der Fahrzeugflotte realisieren. Gleichzeitig bietet eine 48-V-Elektrifizierung erhebliches Potenzial zur Verringerung der Emissionen im Realbetrieb (RDE). Bei der Vielzahl an Funktionalitäten, zum Beispiel Bremsenergierückgewinnung, Lastpunktoptimierung, Motorstoppsegeln sowie Elektrifizierungsmöglichkeiten im Bereich der Aufladung, Fahrdynamik,...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Philip Griefnow
    • 1
  1. 1.RWTH Aachen UniversitAachenGermany

Personalised recommendations