Advertisement

ATZproduktion

, Volume 6, Issue 4, pp 10–15 | Cite as

Offene Fahrzeugplattform für update- und upgradefähige Fahrzeuge

  • Maximilian Hardt
  • Max Hoßfeld
  • Clemens Ackermann
  • Karl-Heinz Füller
Titelthema
  • 13 Downloads

Sich diversifizierende, volatile Nutzeranforderungen sowie verkürzte Produkt- und Technologielebenszyklen sind zentrale Herausforderungen an zukünftige Fahrzeug- und Produktionskonzepte. Im Forschungsprojekt FlexCar des Forschungscampus Arena2036 wird in Zusammenarbeit von verschiedenen Instituten und Firmen untersucht, diesen Anforderungen durch eine Fahrzeugplattform mit vollständig offenen Soft- und Hardware-Schnittstellen zu begegnen. Die technologische Grundlage hierfür stellen sensorintegrierte, vernetzte Bauteile dar - die cyberphysischen Fahrzeugkomponenten.

Kooperative Plattformentwicklung

Die Fahrzeugproduktion ist heute durch weitgehend lineare Prozesse gekennzeichnet und klassisch in die Gewerke Teilefertigung und Presswerk, Rohbau, Oberfläche und Montage gegliedert. Diese Struktur ist wegen der steigenden Varianz und aufgrund immer neuer Modelle, neuer Prozesse und neuer Antriebsvarianten langfristig nicht mehr haltbar. Im Kontext des aktuellen Produktionsszenarios ist der...

Notes

Danke

Die Autoren bedanken sich für die Förderung des Forschungsprojekts FlexCar durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Weiterer Dank gilt den beteiligten Forschungs- und Industriepartnern: Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT); Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universität Stuttgart (IVK); Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart (IFB); Institut für Elektrische Energiewandlung (IEW); Hochschule der Medien, Stuttgart (HdM); Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR); Robert Bosch GmbH; Daimler AG; CSI entwicklungstechnik GmbH; Trumpf Laser- und Systemtechnik GmbH; Constellium Singen GmbH; Siemens AG (assoziiert); Balluff Inc.; DXC Technology. Des Weiteren möchten sich die Autoren bei Prof. Robert Bjekovic von der University of Applied Science Ravensburg-Weingarten für die Unterstützung bedanken.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Maximilian Hardt
    • 1
  • Max Hoßfeld
  • Clemens Ackermann
  • Karl-Heinz Füller
  1. 1.Daimler AGStuttgartGermany

Personalised recommendations