Advertisement

Lightweight Design

, Volume 11, Issue 6, pp 28–31 | Cite as

"Da ist noch ein weißer Fleck auf der Leichtbau-Landkarte"

  • Thomas Siebel
Im Fokus
  • 18 Downloads

Im Interview erläutert Hans-Willi Raedt von der Firma Hirschvogel und Sprecher der Initiative Massiver Leichtbau, wie sich mit einfachen Mitteln der Massivumformung erhebliches Gewicht an Serienfahrzeugen einsparen lässt. Zugleich kritisiert er den Aufwand für die Entwicklung von Leichtbautechnologien, deren Einsatz sich auf automobile Kleinserien beschränkt.

lightweight.design: Stahl, Massivumformung und Leichtbau: Wie passen diese Begriffe zusammen?

Raedt: Bestens, auch wenn einen die Kombination der Wörter "massiv" und "Leichtbau" erst einmal stutzen lässt. Das ist uns spätestens im Jahr 2011 bewusst geworden. In einer Diskussion während der Konferenz "Steel in Cars and Trucks" ging es um die Bedeutung des Blechs für den Leichtbau. Mit ihren TRIP-, TWIP- und Dualphasenstählen, mit Presshärten und Tailored Blanks und vielem mehr hatten die Flachstahlentwickler die Grenzen des blechbasierten Leichtbaus in den vergangen Jahren stark erweitert. Und wir Schmiedetechniker waren uns...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Thomas Siebel
    • 1
  1. 1.Springer Fachmedien WiesbadenWiesbadenGermany

Personalised recommendations