Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 120, Issue 7–8, pp 84–84 | Cite as

Bücher

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
Service
  • 240 Downloads

Konrad Reif (Hrsg.)

Bremsen in Personenkraftwagen

In der zehnteiligen Buchreihe „Grundlagen Kraftfahrzeugtechnik lernen“ erscheint das Buch „Bremsen in Personenkraftwagen“. Es gibt in einer kompakten, leicht verständlichen und übersichtlichen Form einen Überblick über die Grundlagen der Fahrphysik einschließlich der auftretenden Kräfte sowie der Fahrzeuglängs- und Querdynamik. Die Autoren behandeln unter anderem Bremssysteme in Pkw, Komponenten für Pkw-Bremsanlagen sowie Radbremsen. Mit vielen detaillierten Abbildungen und Schnittbildern erläutern sie anschaulich das jeweilige Thema oder die entsprechende Komponente. Das Buch eignet sich für Studierende, Lehrgangsteilnehmer, Gutachter und Entwicklungsingenieure in der Automobil- und Zulieferindustrie sowie Dienstleister. Die Buchreihe bietet mit zehn Einzelthemen einen leichten Einstieg in das Verständnis von Funktion und Wirkung heutiger Automobil- und Nutzfahrzeugtechnik. Weitere Titel der Reihe sind unter anderem: Basiswissen Ottomotor-Management, Basiswissen Hybridantriebe und alternative Kraftstoffe, Bremsregelsysteme und Fahrerassistenzsysteme 1 und 2, oder auch Antriebsstrang, Getriebe und Getriebesteuerung. Die Autoren sind Ingenieure der Bosch-Entwicklungsabteilungen sowie Mitarbeiter aus weiteren Unternehmen und Hochschulen. Der Herausgeber Prof. Dr.-Ing. Konrad Reif leitet den Studiengang Fahrzeugelektronik und mechatronische Systeme an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, Campus Friedrichshafen.

Springer Vieweg, Wiesbaden, 2018, Erstauflage, V, 74 Seiten, 81 Abbildungen in Farbe, Softcover, ISBN 978-3-658-18096-6, 18,99 Euro, Bestellung unter: www.springer.com/engineering

Johannes Müller, Edgar Schmidt, Werner Steber

Elektromobilität — Hochvolt- und 48-Volt-Systeme

Die Elektromobilität als Megatrend in der Automobilbranche ist längst allgegenwärtig — und die Bedeutung wird noch zunehmen. Die vielfältigen Möglichkeiten und Ausprägungen aktueller elektrischer Antriebe, die Technik im Detail sowie deren Zukunft und Potenzial behandelt das neue Fachbuch „Elektromobilität“ in sechs Kapiteln auf 229 Seiten. Zunächst geben die Autoren einen geschichtlichen Abriss von den Anfängen von Elektroautos bis zur Einführung der E-Auto-Prämie in Deutschland 2017 und führen einige interessante Statistiken sowie Vor- und Nachteile der Technik auf. Im Anschluss bietet das Buch eine Übersicht der Spielarten der E-Mobilität von Mikro- und Mildhybriden sowie 48-V-Anwendungen im Niedervoltbereich über verschiedene Hochvolthybridantriebe bis zu batterieelektrischen Fahrzeugen und solchen mit Brennstoffzelle. Es folgen Erklärungen zu unterschiedlichen Elektromotoren, der Leistungselektronik, Hochvoltspeichern sowie Heizung, Klimatisierung und Thermomanagement bei elektrifizierten Fahrzeugen. Zur Zielgruppe zählen technisch interessierte Laien, aber auch Fachleute und Verkäufer sowie Servicetechniker in der Automobilbranche. Autor Johannes Müller ist Kfz-Mechaniker und Spezialist im Bereich Schulungen zu Hochvoltsystemen. Werner Steber ist seit dem Abschluss seines Maschinenbaustudiums 1987 für den ZDK tätig, und der gelernte technische Zeichner Edgar Schmidt arbeitet seit 1993 in verschiedenen Positionen bei Vogel Business Media im Verlagsbereich.

Vogel Business Media, Würzburg, 2017, Erstauflage, 229 Seiten, 158 Abbildungen, Hardcover, ISBN 978-3-8343-3359-9, 49,80 Euro, auch als E-Book erhältlich

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2018

Authors and Affiliations

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
    • 1
  1. 1.Deutschland

Personalised recommendations