Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 80, Issue 12, pp 60–65 | Cite as

Mehr Effizienz bei Elektrofahrzeugen mittels dualer Motorsteuerung

  • David R. Crecelius
  • John C. Morgante
  • Jeffrey J. Ronning
Entwicklung
  • 4 Downloads

Die American Axle & Manufacturing, Inc. hat das Konzept eines batterieelektrischen Fahrzeugs mit Allradantrieb untersucht, bei dem auf die eine Achse ein Synchron- und auf die andere ein Asynchronmotor wirkt. Im Folgenden wird ein Steuerungsansatz vorgestellt, der die Gesamteffizienz des Fahrzeugs optimiert, indem die Vorteile beider Motortypen anhängig von der Fahrsituation bestmöglich kombiniert werden.

Elektrofahrzeuge auf dem Vormarsch

Seit Jahrzehnten werden batteriebetriebene Elektrofahrzeuge (Battery Electric Vehicles, BEVs) produziert, um dem wachsenden Wunsch der Verbraucher nach CO2-armen Transportmöglichkeiten sowie den immer strengeren staatlichen Vorschriften zur Emissionsreduzierung gerecht zu werden. Über viele Jahre hinweg verlief die Entwicklung und Verbreitung dieser Fahrzeuge zögerlich, da bei Modellen wie dem GM EV1 Technologien wie Blei-Säure-Batterien mit einer geringen Leistungsdichte von 34 Wh/kg verwendet wurden, die sich als problematisch herausstellten [1]....

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • David R. Crecelius
    • 1
  • John C. Morgante
    • 1
  • Jeffrey J. Ronning
    • 1
  1. 1.American Axle & Manufacturing, Inc.DetroitUSA

Personalised recommendations