Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 79, Issue 11, pp 24–27 | Cite as

"Mit elektrischen Ventiltrieben bin ich maximal flexibel"

  • Alexander Heintzel
  • Marc Ziegler
Titelthema

Immer strenger werdende Abgasvorschriften zwingen Hersteller und Zulieferer dazu, ihre gewohnten Pfade zu verlassen. Die Elektrifizierung schreitet voran, doch die Potenziale sind noch längst nicht ausgereizt. Dabei geht es nicht nur um Hybridisierung, sondern auch um Aufladung, Ventiltrieb und Nebenaggregate. Prof. Dr. Gerhard Reiff erläutert Möglichkeiten der Weiterentwicklung von Verbrennungsmotoren und Hybridsystemen und die Auswirkungen neuer Gesetze auf einen Prüfdienstleister wie KST Motorenversuch.

MTZ _ Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs nutzen Hersteller, um den verbrauchsgünstigen Atkinson-Zyklus auch im Teillastbereich fahren zu können. Ist diese Methode auf den Miller-Zyklus übertragbar und vermuten Sie, dass sich das Vorgehen auf breiter Front durchsetzt?

Reiff _ Lassen Sie uns mal andersherum diskutieren: 48 V setzt sich immer mehr durch. Dadurch habe ich doch beste Voraussetzungen für elektrische Ventile. Und wenn die Ölpumpe, die Wasserpumpe und sonstige...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Alexander Heintzel
    • 1
  • Marc Ziegler
    • 2
  1. 1.Springer ProfessionalWiesbadenGermany
  2. 2.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenGermany

Personalised recommendations