Advertisement

adhäsion KLEBEN & DICHTEN

, Volume 62, Issue 7–8, pp 44–44 | Cite as

Produkte

Rubriken
  • 25 Downloads

EPDM-Folien und Platten mit PAK-Klasse 1

Für Hersteller von Elektrogeräten und Konsumerprodukten, die bei der Entwicklung darauf achten müssen, dass verwendete Elastomere die geforderte PAK-Stufe (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) nicht überschreiten, bietet Tec-Joint Folien und Platten in Dicken von 0.5 bis 6 mm an. Ohne diesen Nachweis können TÜV-Siegel beziehungsweise GS-Zeichen nicht erteilt werden. Das Unternehmen gibt an, dass es nach umfangreichen Recherchen gelungen sei, zukünftig EPDM-Platten und Folien in einer Shore-Härte von 80 zu liefern, die nach PAK-Klasse 1 zertifiziert sind. Diese Platten seien damit auch für einen längeren Hautkontakt geeignet.

Die Tec-Joint AG in Altdorf (Schweiz) ist ein Tochterunternehmen des international aktiven Schoop Konzerns und auf die Produktion und Weiterverarbeitung von Folien und Multilayern nach Kundenspezifikationen spezialisiert.

Für die Herstellung von Elektrogeräten und Konsumerprodukten bietet Tec-Joint Elastomere an, die nach PAK-Klasse 1 zertifiziert sind.

© Tec-Joint

Neue Etikettierlösungen von Sidel

Die zunehmende Vielfalt der Getränketypen und Flaschenformate macht die Etikettierung immer mehr zur Herausforderung. Mehr denn je ist Flexibilität ein wertvoller Vorteil für Getränkehersteller. Heute sind ihre Prioritäten schnellere Produkt- und Formatwechsel und optimierte Prozesse, die dieselbe Maschine für verschiedene Etikettentypen verwenden. Für diesen Bedarf hat Sidel die neuen EvoDECO-Etikettierlösungen entwickelt. Wie das Unternehmen angibt, basieren sie auf einem gemeinsamen Kern, einem optimierten Design und bieten Herstellern die Möglichkeit, verschiedene Stock Keeping Units (SKU) zu liefern. So verfügt zum Beispiel der EvoDECO Roll-Fed-Etikettierer über vier Karussellgrößen, bis zu drei Etikettierstationen sowie 24 Konfigurationen und könne Produktionsleistungen von bis zu 72.000 Behältern pro Stunde bei einem Wirkungsgrad von 98 % erzielen.

Preeflow 1K-Dispenser macht „Tarantula“ komplett

Die Firma Essemtec feierte auf der SMT Hybrid Packaging in Nürnberg mit der neuentwickelten High-Speed-Dosieranlage „Tarantula“ Premiere. Die Anlage ist eine Weiterentwicklung bereits erfolgreich eingesetzter Systeme. Sämtliche integrierten Dosierkomponenten müssen höchste Ansprüche erfüllen, zum Beispiel für die Auftragung von Lotpasten, Klebstoffen oder auch für Dam & Fill-Anwendungen. Insgesamt drei verschiedene Dispenserachsen sind Teil der Anlage — darunter auch ein eco-PEN von Preeflow.

Nur eine einzige Maschine für alles rund ums Dosieren, und zwar unabhängig von Anwendungsgebiet, Material oder Menge — das war das Ziel der Neuentwicklung. Die „Tarantula“ ist eine voll automatisierte Anlage, die nach Herstellerangabe einzeln verwendbar sei, aber auch in eine Fertigungslinie integriert werden könne.

High-Speed-Dosieranlage „Tarantula“ mit einem 1K-Dispenser von Preeflow

© Essemtec

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Personalised recommendations