Advertisement

Gastro-News

, Volume 6, Issue 5, pp 16–18 | Cite as

Große Beobachtungsstudie

Magensäureblocker und Allergien

  • Hermann S. FüeßlEmail author
journal club
  • 2 Downloads

Fragestellung: Führt eine säuresupprimierende Therapie zur Zunahme der Verordnung von Antiallergika?

Hintergrund: Die effektive säuresupprimierende Therapie vor allem mit Protonenpumpenblockern (PPI) bewirkte vor 25 Jahren einen tief greifenden Umbruch der Behandlung von Magen- und Duodenalulzera. Laufende Erweiterungen der Indikationen gingen mit einem Verordnungsboom einher, die offensichtliche therapeutische Sicherheit dieser Medikamente führte schließlich zur freien Verkäuflichkeit. Zweifellos stehen viele Patienten heute ohne erkennbare Indikation unter einer Dauertherapie mit PPI. Zudem ist die scheinbare Harmlosigkeit dieser Medikamente nicht mehr länger haltbar, da Berichte über unerwünschte Wirkungen wie Osteoporose, gastrointestinale Infektionen, Pneumonien und neurologische Systemerkrankungen aufgetaucht sind. Die theoretisch postulierte Gefahr der Auslösung allergischer Erkrankungen durch die Säuresuppression erhält durch eine Untersuchung aus Österreich neuen Auftrieb.

Pati...

Literatur

  1. Jordakieva G et al. Country-wide medical records infer increased allergy risk of gastric acid inhibition. Nature Communications volume 10, Article number: 3298 (2019)  https://doi.org/10.1038/s41467-019-10914-6

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations