Advertisement

Gastro-News

, Volume 6, Issue 5, pp 6–7 | Cite as

Schluckstörungen

Dysphagie — ein langer Weg zur Diagnose

  • Dietrich HüppeEmail author
  • Andrea Tannapfel
der besondere fall
  • 21 Downloads

Schluckstörungen sind eine häufige Indikation zur gastroenterologischen Diagnostik. Sie bedürfen kurzfristiger Abklärung. Die Differenzialdiagnose ist umfassend und reicht von funktionellen Beschwerden wie einem Globussyndrom über Entzündungen bis zu einer malignen Erkrankung (Ösophaguskarzinom). Zumeist gibt es effektive Therapiemöglichkeiten der Beschwerden.

Literatur

  1. 1.
    Lucendo AJ et al. Gastroenterology 2019 Jul;157(1):74–86CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Miehlke S, Attwood S. Eosinophile Ösophagitis, 2018Google Scholar
  3. 3.
    Miehlke S et al. Z Gastroenterol 2019;57:745–52CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HerneDeutschland
  2. 2.Institut für PathologieRuhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations