Advertisement

Gastro-News

, Volume 6, Issue 2, pp 10–11 | Cite as

Adenomtherapie

Resektion und Randablation neuer Standard

  • Dieter SchillingEmail author
journal club
  • 2 Downloads

Fragestellung: Kann bei endoskopischer Resektion von Kolonpolypen die Rezidivrate durch Koagulation der Absetzungsränder signifikant reduziert werden?

Hintergrund: Die Vorsorgekoloskopie mit endoskopischer Resektion der Adenome ist eine effektive Maßnahme der Dickdarmkrebsvorsorge. Die Langzeitdaten des deutschen Registers zeigen deutlich Inzidenz- und Mortalitätsreduktion seit Einführung der Vorsorgekoloskopie im Jahre 2002. Gerade bei großen Polypen ist die Rezidivrate nach endoskopischer Resektion ein großes Problem, sodass tatsächlich die Nachsorge innerhalb der ersten sechs Monate nach Resektion wahrscheinlich die wichtigste Nachsorgekoloskopie in diesem Setting darstellt. Die Adenomrezidivrate schwankt zwischen 15 % und 30 % zum Zeitpunkt dieser ersten Kontrollkoloskopie.

Patienten und Methodik:Von den Autoren aus der berühmten Abteilung von Prof. Michael Bourke in Australien liegt eine multizentrische (vier Zentren), prospektive Studie mit 390 Patienten mit einem lateral...

Literatur

  1. Klein A et al. Thermal ablation of mucosal defect margins reduces adenoma recurrence after colonic endoscopic mucosal resection. Gastroenterology 2019;156:604–13CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinischen Klinik 2Diakonissenkrankenhaus MannheimMannheimDeutschland

Personalised recommendations