Advertisement

Gastro-News

, Volume 5, Issue 6, pp 58–60 | Cite as

Programme zur Früherkennung

Darmkrebsvorsorge zeigt Wirkung

  • Dietrich Hüppe
aktuell

Das aktuelle Programm zur gesetzlichen Darmkrebsfrüherkennung besteht seit 16 Jahren. 2002 trat es in Kraft. Neben dem Stuhltest auf okkultes Blut (FOBT) wurde für alle Bürger über 55 Jahre die Vorsorgekoloskopie erstmalig und damals weltweit einzigartig in die gesetzliche Krankenversicherung aufgenommen. Damit hatte Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal.

Literatur

  1. 1.
    Schmiegel W, Pox C, Riemann J. Gutachten der DGVS 2002Google Scholar
  2. 2.
    Schmiegel W. Z Gastroenterol 2016;54:521–522CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    RKI Zentrum für Krebsregisterdaten. Darmkrebs, ICD-10 C18-21 https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Darmkrebs/darmkrebs_node.html [15.10.2018_12:24:59]
  4. 4.
    BEK Krankenhausreport 2013Google Scholar
  5. 5.
    Brenner H et al. Dtsch Arztebl Int 2016;113:101–106PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  6. 6.
    Pox CP et al. Gastroenterology 2012;142:1460–1467CrossRefPubMedCentralGoogle Scholar
  7. 7.
    Hoffmeister M et al. Dtsch Ärztebl Int 2017; 114: 87–93PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  8. 8.
    Stratmann K. et al. Poster DGVS-Kongress 2017 in DresdenGoogle Scholar
  9. 9.
    Toes-Zoutendijk E et al. Gastroenterology 2017; 152:767–775CrossRefPubMedCentralGoogle Scholar
  10. 10.
    ÄrzteZeitung, 30.06.2017, Beilage Innovations in Oncology XGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.HerneDeutschland

Personalised recommendations