Advertisement

Gastro-News

, Volume 5, Issue 6, pp 30–31 | Cite as

Die kryptogene Zirrhose

Aggressivere, „ausgebrannte“ NASH-Zirrhose?

  • Sören V. Siegmund
journal club

Fragestellung: Sind „kryptogene“ Leberzirrhosen, also Zirrhosen ohne ersichtliche Ursache, doch auf einer nicht alkoholischen Steatohepatitis (NASH) basierende Zirrhosen, bei denen eine Leberverfettung nicht mehr nachweisbar ist, und welche klinischen Unterschiede existieren zwischen ihnen?

Hintergrund: Die Ursachenklärung von kryptogenen Zirrhosen unterliegt meist immer noch Kontroversen, meist wird eine „ausgebrannte“ NASH als Ursache angesehen. Ziel der Studie war es, die Ergebnisse von histologisch überprüften Patienten mit kryptogener Zirrhose und NASH-assoziierter Zirrhose aus einer großen Kohorte mit longitudinalen Follow-up-Daten zu vergleichen.

Patienten und Methodik:Patienten mit kryptogener Zirrhose oder NASH-Zirrhose wurden für die Studie gescreent. Bei Patienten mit < 5 % Lebersteatose und ohne andere Ursachen für chronische Lebererkrankungen wurde unabhängig von anderen histologischen Merkmalen eine kryptogene Zirrhose angenommen. Klinische und Labordaten sowie...

Literatur

  1. Younossi Z et al. The conundrum of cryptogenic cirrhosis: adverse outcomes without treatment options. J Hepatol 2018 Aug 22. doi:  https://doi.org/10.1016/j.jhep.2018.08.013 [Epub ahead of print]

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.I. Medizinische KlinikKlinikum KonstanzKonstanzDeutschland

Personalised recommendations