Advertisement

Pneumo News

, Volume 10, Issue 6, pp 47–47 | Cite as

Ureaplasma-Besiedelung: Für Frühgeborene riskant?

aktuell
  • 107 Downloads

Deutlich zu früh geborene Babys haben ein erhöhtes Risiko, sich während der Geburt mit Ureaplasma-Bakterien zu infizieren. Diese Infektion geht mit einer erhöhten Mortalität sowie einem erhöhten Risiko für bronchopulmonale Dysplasien und andere Atemwegskomplikationen im ersten Lebensjahr einher. Dies berichteten Kinderärzte der Universitätsklinik in Baltimore auf dem Europäischen Lungenkongress.

Die Autoren hatten 121 Frühgeborene untersucht und eine Besiedelung mit Ureaplasma bei 36 % festgestellt, bei vor der 26. Woche geborenen gar bei 45 %. Mit einer dreitägigen Azithromycin-Behandlung konnten die Keime sicher eliminiert werden. Nun soll untersucht werden, ob die Antibiotika-Therapie das Komplikationsrisiko reduziert.

Literatur

  1. ERS-Kongress, 15.–19.09.2018; Viscardi RM, et al.; Abstract Nr OA301Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • DE
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations