Advertisement

hautnah dermatologie

, Volume 35, Issue 6, pp 54–55 | Cite as

Facharztausbildung, und dann? — Teil 6

Die Dermatologin im Ausland

  • Springer Medizin
Medizin aktuell
  • 9 Downloads

Die Weiterbildungszeit zum Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten beträgt wenigstens 60 Monate. Doch was kommt danach und wie attraktiv sind die verschiedenen beruflichen Möglichkeiten tatsächlich? Dr. med. Carolin Haas von der LMU München hat bei Dermatologen aus verschiedensten Tätigkeitsbereichen nachgefragt. Im sechsten Teil der Serie berichtet Dr. Ahnhudt-Franke von ihrer eigenen Praxis auf Mallorca, der Hautkrebsvorsorge in einer südländischen Region und den Herausforderungen eines mehrsprachigen Teams.

?Frau Dr. Ahnhudt-Franke, Sie haben sich bald nach der Facharztprüfung dazu entschieden, eine Praxis auf Mallorca zu eröffnen. Was hat Sie dazu bewogen, im Ausland tätig sein zu wollen?

Dr. Cordula Ahnhudt-Franke:Ich komme aus Leipzig und begann mein Studium 1990 kurz nach dem Mauerfall. Damals verspürte ich einen sehr großen Drang danach, Menschen zu helfen und internationale Medizin kennenzulernen. Das ließ sich ja perfekt mit dem Medizinstudium kombinieren. So habe ich...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations