Advertisement

Allergo Journal

, Volume 27, Issue 6, pp 56–56 | Cite as

Für eine Welt ohne Allergien

  • Springer Medizin
Kongressabstracts Allergiekongress 2018
  • 85 Downloads

„Der Allergiekongress bietet geballtes allergologisches Wissen, neueste Erkenntnisse und Ideen für die Versorgung betroffener Patienten in naher Zukunft.“

Die Kongresspräsidenten: Prof. Dr. Christian Vogelberg (links), Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden, und Dr. Lars Lange, St. Marien-Hospital, Bonn

Herzlich willkommen zum 13. Deutschen Allergiekongress im Namen der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA), der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) und des Ärzteverbands Deutscher Allergologen (AeDA)! Das diesjährige Kongressmotto „Für eine Welt ohne Allergien“ wurde ganz bewusst gewählt, denn kein Ort eignet sich besser, dieses aktuell noch unsichtbare Ziel zu besprechen, als der gemeinsame Deutsche Allergiekongress. Hier kommen allergologisch tätige Kolleginnen und Kollegen aus dem ärztlichen Bereich, der klinischen und Grundlagenwissenschaft, der Ernährungswissenschaft und den Assistenzberufen zusammen und bringen ihre Erfahrungen, Kenntnisse und spezifischen Sichtweisen ein — wo, wenn nicht hier, kann die Allergologie in dieser interdisziplinären Form behandelt werden?

Inhaltsverzeichnis

Thema

Postennummer

Seite

1. Epidemiologie und Umwelt

P1.1–P1.12

57

2. Nahrungsmittelallergie

P2.1–P2.13

61

3. Spezifische Immuntherapie — klinische Daten

P3.1–P1.11

67

4. Spezifische Immuntherapie — Grundlagen und Labormethoden

P4.1, P4.2, P4.4–P4.11

71

5. Fallvorstellungen

P5.1–P5.11

75

6. Asthma, obere Atemwege und Hymenopterenallergie

P6.1–P6.11

79

7. Medikamentenallergie und Hauterkrankungen

P7.1–P7.5, P7.10–P7.12

84

Verzeichnis der Autoren

 

88

Die unterschiedlichen Vortragsformate des Kongresses garantieren, dass Wissenstransfer sowohl von grundlagenwissenschaftlicher Seite als auch in ganz praktischer Anwendung im Alltag garantiert ist. Die Vielfalt der verschiedenen Sitzungen ermöglicht es jedem Teilnehmer, sein Programm individuell zusammenzustellen. Alle Referentinnen und Referenten erhielten die Auflage, in ihren Beiträgen zu vermitteln, wie der Weg hin zu einer Welt ohne Allergien aussehen könnte, was bereits erreicht wurde und was in absehbarer Zeit erreichbar sein könnte. Es ist unsere Hoffnung, dass der gemeinsame Deutsche Allergiekongress dazu beiträgt, die Diskrepanz zwischen der hohen Rate betroffener allergischer Patienten und den deutlich verbesserten diagnostischen und therapeutischen Optionen andererseits durch Lösungsansätze zu verringern. Dazu gehört neben dem wissensbasierten effizienten Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen gleichermaßen die gesundheitspolitische Unterstützung, damit diese Möglichkeiten auch wirksam werden können. Ein weiterer Beitrag dazu kann die gezielte und inhaltlich korrekte Information der Bevölkerung sein.

Die Barockstadt Dresden bietet mit ihrer historischen Kulisse einerseits und der jungen, hippen Neustädter Seite andererseits den idealen Austragungsort für diesen Kongress. Freuen Sie sich ferner auf einen Gesellschaftsabend im ebenfalls passenden Rahmen: dem Deutschen HygieneMuseum — ein Ort, der der gesundheitlichen Aufklärung der Bevölkerung gewidmet wurde. Wir wünschen Ihnen einen Kongressaufenthalt mit vielen guten Erinnerungen!

Die Abstracts vom Allergiekongress finden Sie ab nebenstehender Seite 57.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations