Advertisement

MMW - Fortschritte der Medizin

, Volume 161, Issue 2, pp 61–61 | Cite as

Neuer Impfstoff gegen die Gürtelrose

Zoster bannen auch bei Senioren

  • Silja Schwencke
PHARMAFORUM
  • 11 Downloads

_ Das Varizella-Zoster-Virus ist ein hinterhältiger Erreger: Nach Windpocken in der Kindheit schlummert er Jahrzehnte in Nervenzellen vor sich hin, um dann, wenn das Immunsystem schwächelt, als Herpes Zoster zuzuschlagen — oft bei Menschen in hohem Alter. Mehr als 400.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Gürtelrose. Ab dem 50. Lebensjahr steigt die Rate deutlich an. Eine antivirale Therapie kann helfen, ist aber nebenwirkungsreich. Und bei etwa 5% der Erkrankten kommt es zur Post-Zoster-Neuralgie, die sich häufig schwer beherrschen lässt.

Seit März diesen Jahres ist mit Shingrix® der erste Totimpfstoff in Deutschland zugelassen, der Menschen ab 50 Jahren gegen Herpes Zoster und die Post-Zoster-Neuralgie schützen soll. Dr. Christopher Clarke, Global Medical Director Zoster Vaccines von GlaxoSmithKline, Belgien, stellte die Vakzine auf dem Kongress der European Geriatric Medicine Society in Berlin vor.

Ein Kraftstoff für die Immunantwort

Das Problem bei der Entwicklung: Im höheren Alter reagiert das Immunsystem schwächer auf Impfungen, die Antikörper-Titer steigen häufig nicht hoch genug. Die Forscher entwickelten deshalb einen Wirkverstärker für den Impfstoff, das Adjuvanssystem ASO1b.

Laut Clarke haben selbst die Wissenschaftler nicht mit den Ergebnissen der Phase-III-Studien [Cunningham AL et al. N Engl J Med. 2016; 375:1019–32] gerechnet: Selbst bei den 80- bis 89-Jährigen blieben die Antikörper-Titer in neun von zehn Fällen auch nach vier Jahren hoch genug, um einen Zoster zu verhindern. In dieser Zeit traten bei jeweils knapp 1.800 der über 80-Jährigen in der Placebo-Gruppe 68, in der Verum-Gruppe dagegen 6 Herpes-Zoster-Erkrankungen auf. Bei den 70- bis 79-Jährigen waren es bei je rund 6.500 Teilnehmern 216 zu 19 Erkrankungen. Zwei intramuskuläre Impfdosen im Abstand von zwei Monaten sind notwendig. Schwerwiegende Nebenwirkungen traten bisher nicht auf.

Das typische Bild eines Herpes Zoster.

© franciscodiazpagador / Getty Images / iStock

Literatur

  1. Symposium „Aging, infectious diseases and vaccination“, Kongress der European Geriatric Medicine Society 2018; Berlin, Oktober 2018 (Veranstalter: GSK)Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Silja Schwencke
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations