Advertisement

MMW - Fortschritte der Medizin

, Volume 160, Issue 21–22, pp 3–3 | Cite as

Von Alkohol bis Zweifel

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

  • Springer Medizin
AKTUELLE MEDIZIN DIE ERSTE SEITE
  • 152 Downloads

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Informationen offenlegen, wie US-Psychologen nach Auswertung von zwei Online-Umfragen berichten. 4.510 Erwachsene (Stichprobe A im Schnitt 36, Stichprobe B 61 Jahre alt) wurden gefragt, ob sie ihren Ärzten schon einmal Informationen verschwiegen hatten. Dies geschah am häufigsten, wenn die Patienten mit den ärztlichen Empfehlungen nicht einverstanden waren (A: 46%/B: 31%), oder wenn sie die Anweisungen nicht verstanden hatten (32%/24%). Auch einen ungesunden Lebensstil — schlechte Ernährung, kein Sport — hatten viele Patienten schon verheimlicht (25%/20%; 22%/22%). Etwas seltener wurden Medikationsfehler nicht mitgeteilt (23%/18%) oder die Einnahme eines Medikaments verheimlicht (16%/10%). Als Grund für das Verheimlichen nannten die meisten Patienten, dass sie nicht von ihrem Arzt verurteilt oder belehrt werden wollten.

Literatur

  1. JAMA Network Open 2018;1(7):e185293Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations