Advertisement

InFo Neurologie & Psychiatrie

, Volume 21, Issue 6, pp 34–39 | Cite as

Patienten mit Tic-Störungen und Tourette-Syndrom

Differenzialdiagnose und Behandlung von Tics

  • Kirsten R. Müller-VahlEmail author
zertifizierte fortbildung
  • 34 Downloads

Zusammenfassung

Tics sind definiert als unwillkürlich auftretende Bewegungen und Lautäußerungen. Die Klassifikation der Tic-Störungen erfolgt in Abhängigkeit von der Art und Dauer der Tics. Die Behandlung richtet sich nach der Schwere der Tics und der individuellen Beeinträchtigung. Am Anfang jeder Therapie sollte eine Psychoedukation stehen. Darüber hinaus stehen verhaltenstherapeutische, medikamentöse und operative Therapien zur Verfügung.

Supplementary material

15005_2019_88_MOESM1_ESM.pdf (19 kb)
Literatur zum Beitrag DD und Behandlung von Tics

Weiterführende Literatur

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und PsychotherapieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations