Advertisement

Orthopädie & Rheuma

, Volume 22, Issue 2, pp 35–39 | Cite as

Exakte Differenzialdiagnostik hat Konsequenzen für die Behandlung

Das Knochenmarködemsyndrom: Ursachen, Diagnostik und Therapie

  • Alexander SchuhEmail author
  • Damian Jezussek
  • Wolfgang Hönle
Fortbildung
  • 5 Downloads

Das Knochenmarködem ist eine pathologische Vermehrung der interstitiellen Flüssigkeit im Knochen, die in der Magnetresonanztomografie zur Darstellung kommt. Es kann atraumatisch, traumatisch, ischämisch oder reaktiv bedingt sein. Geht das Ödem mit Schmerzen einher, wird es als Knochenmarködemsyndrom bezeichnet, das sich in Einzelfällen zu einer Osteonekrose entwickeln kann. Zu den konservativen Therapieoptionen zählen Prostazyklininfusionen oder Bisphosphonate. Operativ kann eine Anbohrung erwogen werden.

Literatur

  1. 1.
    Wilson AJ, Murphy WA, Hardy DC, Totty WG. Transient osteoporosis: transient bone marrow edema? Radiology. 1988; 167: 757–60CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Craiovan BS, Baier C, Grifka J, Götz J, Schaumburger J, Beckmann J. Bone marrow edema syndrome (BMES)]. Orthopade. 2013 Mar;42(3):191–204.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Craiovan BS, Baier C, Grifka J, Götz J, Schaumburger J, Beckmann J. Therapieoptionen beim Knochenmarködemsyndrom. Consilium 05/17 17-24.Google Scholar
  4. 4.
    Hofmann S, Kramer J, Breitenseher M, Pietsch M, Aigner N. Bone marrow edema in the knee. Differential diagnosis and therapeutic possibilities Orthopade. 2006 Apr;35(4):463–75CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Beckmann J, Roth A, Niethard C, Mauch F, Best R, Maus U.. Orthopade 2015 Sep;44(9):662–671CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Manara M, Varenna M. A clinical overview of bone marrow edema. Reumatismo, 2014; 66 (2): 184–196.CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Santoso A, Ingale PS, Park KS, Yoon TR. Migratory Bone Marrow Edema Syndrome of the Hips: A Case Report. Malays Orthop J. 2017 Nov;11(3):56–58.CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Geith T, Mutschler W, Berger F. Therapy of bone marrow edema syndrome in the knee with denosumab. Case report. Unfallchirurg. 2015 Mar;118(3):230–2.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Alexander Schuh
    • 1
    Email author
  • Damian Jezussek
    • 2
  • Wolfgang Hönle
    • 2
  1. 1.Muskuloskelettales Zentrum, Klinikum NeumarktAkademisches Lehrkrankenhaus der Friedrich- Alexander- Universität Erlangen- NürnbergNeumarkt i.d. OPf.Deutschland
  2. 2.

Personalised recommendations