Advertisement

der junge zahnarzt

, Volume 10, Issue 3, pp 54–57 | Cite as

Honorarabrechnung nach GOZ optimieren - Chairside-Laborleistungen nicht unterschätzen!

  • Springer Medizin
praxis
  • 7 Downloads

In diesem Beitrag wird erläutert, unter welchen Voraussetzungen zahntechnische Leistungen, die direkt am Behandlungsstuhl oder im sogenannten "kleinen Praxislabor" von der zahnmedizinischen Assistenz oder dem Behandler selbst erbracht werden, gemäß § 9 der GOZ berechnet werden können.

Während im Bereich des BEMA festgesetzte, unveränderbare und nicht zu ergänzende Laborleistungen laut der Bundeseinheitlichen Bennenungsliste BEL II existieren, bietet die private Gebührenordnung hier deutlich erweiterte Möglichkeiten. Die Berechnung zahntechnischer Leistungen ist in der GOZ in § 9 geregelt. Außer beim rein privat versicherten Patienten können auch beim gesetzlich versicherten Patienten diese Möglichkeiten im Bereich der gleichartigen Versorgungen (GOZ-Anteil) und der andersartigen Versorgungen in Betracht kommen.

In jeder Abrechnungssoftware ist das "Grundgerüst" dieser BEB-Liste enthalten, fast immer auch schon mit vorgegebenen Preisen. Diese sind allerdings nur als Vorschläge zu...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations