Advertisement

Soziale Passagen

, Volume 10, Issue 2, pp 281–298 | Cite as

Sozialpädagogisches Verstehen und Beraten von asylsuchenden Menschen

  • Barbara LochnerEmail author
  • Pascal BastianEmail author
Forum
  • 89 Downloads

Zusammenfassung

Im Beitrag werden auf der Grundlage eines biografisch-narrativen Interviews mit einem Asylbewerber und ethnografischen Protokollen aus der Beratung junger Geflüchteter in Vorbereitung ihres Interviews beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Widersprüchlichkeiten und Begrenzungen sowohl der Lebenssituation der Adressat*innen als auch der Unterstützungssettings diskutiert. Es zeigt sich, dass in den sozialpädagogischen Interaktionen kontinuierlich der Balanceakt zwischen der Reproduktion machtvoller Diskurse und deren widerständiger Bearbeitung bewältigt werden muss. Vor diesem Hintergrund wird die Frage nach den Möglichkeiten und der Kontur eines sozialpädagogischen Verstehens aufgeworfen. Dabei wird in kritischer Reflexion ihrer nationalstaatlichen Begrenzungen und entsprechenden, durch die postkoloniale Theorie inspirierten Erweiterungen an ältere Theorielinien der Sozialen Arbeit angeknüpft.

Schlüsselwörter

Sozialpädagogisches Verstehen Theorien der Sozialen Arbeit Hilfe und Kontrolle Migration und Flucht Postkolonialismus 

Social pedagogical understanding and professional counseling for asylum seeker

Abstract

The article discusses contradictions and limitations of the life situations of refugees as well as their support systems, based on a biographical-narrative interview with an asylum seeker as well as ethnographic protocols from counselling sessions of young refugees in preparation of their interviews at the German Federal Office for Migration and Refugees. It elucidates that social workers continuously have to balance the reproduction of and resistance against powerful discourses. We discuss the possibilities and the shape of a social pedagogical understanding, taking this balancing act into account. Following older concepts in the tradition of social work theory, the article provides a critical reflection of the national boundaries and corresponding extensions of social work inspired by postcolonial theory.

Keywords

Social-pedagogical Understanding Theories of Social Work Assistance and Control Migration Postcolonialism 

Literatur

  1. Arendt, H. (2016). Wir Flüchtlinge (3. Aufl.). Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  2. Bastian, P. (2017). Negotiations with a risk assessment tool: Standardized decision-making in the United States and the deprofessionalization thesis. Transnational Social Review, 7(2), 206–218.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bhabha, H. K. (2011). Die Verortung der Kultur. Tübingen: Stauffenburg.Google Scholar
  4. Böhnisch, L. (2012). Sozialpädagogik der Lebensalter: eine Einführung. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  5. Böhnisch, L., & Lösch, H. (1973). Das Handlungsverständnis des Sozialarbeiters und seine institutionelle Determination. In H.-U. Otto & S. Schneider (Hrsg.), Gesellschaftliche Perspektiven der Sozialarbeit (S. 21–40). München: Luchterhand.Google Scholar
  6. Böhnisch, L., & Schröer, W. (2013). Soziale Arbeit – eine problemorientierte Einführung. Stuttgart: Klinkhardt UTB.Google Scholar
  7. Bröckling, U., Krasmann, S., & Lemke, T. (2004). Ein Glossar der Gegenwart: Test – Beratung – Kreativität. Leviathan, 32(1), 113–134.CrossRefGoogle Scholar
  8. Castro Varela, M. D. M., & Dhawan, N. (2015). Postkoloniale Theorie. Bielefeld: transcript.CrossRefGoogle Scholar
  9. Detemple, K. (2013). Zwischen Autonomiebestreben und Hilfebedarf. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Jugendhilfe. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  10. Duttweiler, S. (2007). Beratung als Ort neoliberaler Subjektivierung. In R. Anhorn, F. Bettinger & J. Stehr (Hrsg.), Foucaults Machtanalytik und Soziale Arbeit (S. 261–275). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  11. Goffman, E. (1973). Asyle: über die soziale Situation psychiatrischer Patienten und anderer Insassen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Gröning, K. (2011). Pädagogische Beratung. Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  13. Habermas, J. (1981). Theorie des kommunikativen Handelns. Bd. 2. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Hamburger, F. (2012). Einführung in die Sozialpädagogik. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  15. Initiative Hochschullehrender (2016). Soziale Arbeit mit Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften – Professionelle Standards und sozialpolitische Basis. Berlin: Initiative Hochschullehrender.Google Scholar
  16. Köngeter, S. (2009). Der methodologische Nationalismus der Sozialen Arbeit in Deutschland. Zeitschrift für Sozialpädagogik, 7(4), 340–359.Google Scholar
  17. Mecheril, P. (2009). Politik der Unreinheit: ein Essay über Hybridität. Wien: Passagen-Verlag.Google Scholar
  18. Mecheril, P. (2013). „Kompetenzlosigkeitskompetenz“. Pädagogisches Handeln unter Einwanderungsbedingungen. In G. Auernheimer (Hrsg.), Interkulturelle Kompetenz und pädagogische Professionalität (S. 15–35). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  19. Müller, S., & Otto, H.-U. (Hrsg.). (1984). Verstehen oder kolonialisieren? Grundprobleme sozialpädagogischen Handelns und Forschens. Bielefeld: Kleine Verlag.Google Scholar
  20. Müller, H., Dittmann, E., & Brinks, S. (2014). Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Was wissen wir und wie ist die Kinder- und Jugendhilfe aufgestellt? Migration und Soziale Arbeit, 2014(4), 300–306.Google Scholar
  21. Nadai, E. (2012). Von Fällen und Formularen: Ethnographie von Sozialarbeitspraxis im institutionellen Kontext. In E. Schimpf & J. Stehr (Hrsg.), Kritisches Forschen in der Sozialen Arbeit (S. 149–163). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  22. Niemeyer, C. (2015). Sozialpädagogisches Verstehen verstehen. Eine Einführung in ein Schlüsselproblem Sozialer Arbeit. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  23. Parsons, T. (1958). Struktur und Funktion der modernen Medizin. In R. König (Hrsg.), Probleme der Medizinsoziologie. Sonderheft 3 KZfSS. (S. 10–57). Köln, Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  24. Ploder, A. (2009). Wollen wir uns irritieren lassen? Für eine Sensibilisierung der Methoden qualitativer Forschung zur interkulturellen Kommunikation durch postkoloniale Theorie. Forum: Qualitative Sozialforschung, 20(1), Art. 42.Google Scholar
  25. Raithelhuber, E., Trott, L., & Piemontese, S. (2019). “Substantial social participation” for young people on the move? Welfare institutions and the “personal life” of marginalized youth in transition. In Kommission Sozialpädagogik in der DGfE (Hrsg.), Teilhabe durch*in*trotz Sozialpädagogik. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  26. Scherr, A. (2014). Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – ein Grenzfall. Soziale Passagen, 6(2), 313–317.CrossRefGoogle Scholar
  27. Scherr, A. (2015). Soziale Arbeit mit Flüchtlingen. Sozial Extra, 39(4), 16–19.CrossRefGoogle Scholar
  28. Scherr, A. (2018). Flüchtlinge, nationaler Wohlfahrtsstaat und die Aufgaben Sozialer Arbeit. In J. Bröse, S. Faas und B. Stauber (Hrsg.), Flucht. Herausforderungen für die Soziale Arbeit (S. 37–60). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  29. Schütze, F. (1992). Sozialarbeit als „bescheidene“ Profession. In B. Dewe, W. Ferchhoff & F.-O. Radtke (Hrsg.), Erziehen als Profession: zur Logik professionellen Handelns in pädagogischen Feldern (S. 132–170). Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  30. Seukwa, L. H. (2007). Soziokontextualität von Kompetenz und Bildungsprozesse in transnationalen Räumen. Der Habitus der Überlebenskunst. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 2(3), 295–309.Google Scholar
  31. Stauf, E. (2012). Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Jugendhilfe: Bestandsaufnahme und Entwicklungsperspektiven in Rheinland-Pfalz. Mainz: Institut für Sozialpädagogische Forschung.Google Scholar
  32. Täubig, V. (2009). Totale Institution Asyl. Empirische Befunde zu alltäglichen Lebensführung in der organisierten Desintegration. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  33. Thielen, M. (2009). Freies Erzählen im totalen Raum? – Machtprozeduren des Asylverfahrens in ihrer Bedeutung für biografische Interviews mit Flüchtlingen. Forum: Qualitative Forschung, 10(1), Art. 39.Google Scholar
  34. Thiersch, H. (1984). Verstehen oder Kolonialisieren? Verstehen als Widerstand. In S. Müller & H.-U. Otto (Hrsg.), Verstehen oder Kolonialisieren? Grundprobleme sozialpädagogischen Handelns und Forschens (S. 15–30). Bielefeld: Kleine.Google Scholar
  35. Thiersch, H. (1992). Lebensweltorientierte Soziale Arbeit. Weinheim, München: Juventa.Google Scholar
  36. Ziegler, H. (2014). Unerbetene Hilfen. Soziale Passagen, 6(2), 253–274.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule FuldaFuldaDeutschland
  2. 2.FB ErziehungswissenschaftenUniversität Koblenz-LandauLandau in der PfalzDeutschland

Personalised recommendations