Advertisement

Soziale Passagen

, Volume 10, Issue 2, pp 309–314 | Cite as

Handlungsfeld unbegleitete Minderjährige mit Fluchterfahrung. Heraus- und Anforderungen für (sozial-)pädagogisches Handeln in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

  • Ines FindenigEmail author
  • Sabine Klinger
  • Thomas Buchner
Forschungsnotiz
  • 86 Downloads

Zusammenfassung

Dieser Beitrag fokussiert Herausforderungen, die (sozial-)pädagogische Fachkräfte in ihrer Arbeit mit unbegleiteten Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung formulieren. Die Basis des Beitrages bietet ein laufendes österreichweites Forschungsprojekt zu den Lebenswelten, Bedarfen, Bedürfnissen und Perspektiven von unbegleiteten Minderjährigen mit Fluchterfahrung im Kontext stationärer Unterbringungsformen wie Wohngruppen und betreuten Wohnformen mit max. 20 Personen. Aus diesem Forschungsprojekt werden hier drei semistrukturierte Expert*inneninterviews mit (sozial-)pädagogischen Fachkräften ins Zentrum gerückt, und die dabei analysierten Herausforderungen in der Arbeit mit jungen geflüchteten Menschen in Österreich hervorgehoben. Zudem ist die Lebenswelt unbegleiteter Minderjähriger als Adressat*innen der Kinder- und Jugendhilfe als Ausgangspunkt zu betrachten, da in diesem Beitrag auch Ergebnisse der im Forschungsprojekt durchgeführten Online-Fragebogenerhebung von 157 Jugendlichen mit Fluchterfahrung, welche stationär untergebracht sind, miteinfließen.

Schlüsselwörter

Kinder- und Jugendhilfe Migration und Flucht Soziale Arbeit Fachkräfte 

Unaccompanied minor refugees: challenges faced by professionals within the field of child and youth care in Austria

Abstract

This article focuses on challenges that social workers experience in their work with unaccompanied minor refugees. The provided basis states an ongoing Austria-wide research project about needs and perspectives of unaccompanied minor refugees in the context of small-scale housing such as residential groups and assisted living with a maximum of 20 persons. The presented findings are based on this research project and focus on three semi-structured interviews with social pedagogues/workers. The analysis highlights the challenges in working with young refugees in Austria. In addition, this article includes the results of an online questionnaire survey with 157 unaccompanied minor refugees regarding their everyday life experiences, challenges and living conditions.

Keywords

Child and Youth Care Unaccompanied Minor Refugees Migration Social Work Professionals issues 

Literatur

  1. Baros, W., & Otto, H.-U. (2017). Migration und Soziale Arbeit. Sozialpädagogische Impulse, 2, 7–11.Google Scholar
  2. Bundesministerium für Inneres (BMI) (2017). Asylstatistik Dezember 2016. http://www.bmi.gv.at/301/Statistiken/files/2016/Asylstatistik_Dezember_2016.pdf. Zugegriffen: 13. Juli 2017.Google Scholar
  3. Deinet, U., & Krisch, R. (2009). Autofotografie, sozialraum.de 1(1). http://www.sozialraum.de/autofotografie.php. Zugegriffen: 10. April 2017.Google Scholar
  4. Detemple, K. (2015). Zwischen Autonomiebestreben und Hilfebedarf. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Jugendhilfe. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren.Google Scholar
  5. Findenig, I., Klinger, S., & Buchner, T. (2018). Dislozierte Familienzusammenhänge als sozialer Lebensraum. Sozialpädagogische Impulse, 2, 44–45.Google Scholar
  6. Girke, J. (2016). UMF als Adressat*innen der stationären Erziehungshilfe. Einblicke in die Praxis. In J. Fischer & G. Graßhoff (Hrsg.), Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. In erster Linie Kinder und Jugendliche. Sonderband Sozialmagazin, (Bd. 1, S. 65–75). Weinheim, Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  7. Graßhoff, G. (2017). Junge Flüchtlinge. Eine neue Herausforderung für die Kinder- und Jugendhilfe? Sozialmagazin. Zeitschrift für Soziale Arbeit, 42(3–4), 56–61.Google Scholar
  8. Müller, H., Stauf, E., & Teupe, U. (2010). Migrationssensible Jugendhilfeplanung. In S. Maykus & R. Schone (Hrsg.), Handbuch Jugendhilfeplanung (S. 359–374). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  9. Peucker, C., & Seckinger, M. (2014). Flüchtlingskinder: eine vergessene Zielgruppe der Kinder- und Jugendhilfe. DJI Impulse, 105, 12–14.Google Scholar
  10. Polat, A. (2017). Migration als „normative Kraft des Faktischen“. Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft. Sozialpädagogische Impulse, 2, 16–18.Google Scholar
  11. Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) (2017a). Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Grundversorgungsvereinbarung - Art. 15a B‑VG (Bund - Länder), Fassung vom 16.10.2018. https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003460. Zugegriffen: 13. Juli 2017.Google Scholar
  12. RIS (2017b). Landesrecht konsolidiert Niederösterreich: Gesamte Rechtsvorschrift für NÖ Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungsverordnung, Fassung vom 16.10.2018. https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrNO&Gesetzesnummer=20001076. Zugegriffen: 13. Juli 2017.Google Scholar
  13. Scheipl, J. (2017). Mixed migration flows. Sozialpädagogische Impulse, 2, 4–6.Google Scholar
  14. Sen, A. (1999). Development of freedom. Oxford: University Press.Google Scholar
  15. UNHCR (2017). Global trends. Forced displacement in 2016. http://www.unhcr.org/5943e8a34. Zugegriffen: 5. Juli 2017.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Forschung & Entwicklung, SOS-KinderdorfInnsbruckÖsterreich
  2. 2.Institut für Erziehungs- und BildungswissenschaftUniversität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations