Advertisement

Maligne Transformation beim Lichen der Mundschleimhaut: ein unterschätztes Risiko

  • M. KunkelEmail author
Journal Club
  • 8 Downloads

Originalpublikation

Giuliani M, Troiano G, Cordaro M, Corsalini M, Gioco G, Lo Muzio L, Pignatelli P, Lajolo C (2019) Rate of malignant transformation of oral lichen planus: a systematic review. Oral Dis 25:693–709

Der orale Lichen ist die häufigste Mundschleimhauterkrankung der westlichen Welt. Besondere Bedeutung erlangt diese Erkrankung, weil sie gleichzeitig die mit großem Abstand bedeutsamste „potenziell maligne Läsion“ für Patienten ohne klassische karzinogene Risikofaktoren darstellt. Nachdem die ersten Fälle einer Karzinomentstehung auf der Basis eines oralen Lichen bereits zu Beginn des 20 Jh. beschrieben wurden, hat es fast 100 Jahre gedauert, bis die Bedeutung des oralen Lichen als Vorläuferläsion von Plattenepithelkarzinomen allgemein akzeptiert wurde. Dennoch ist auch heute noch die Aufmerksamkeit für diese Problematik außerhalb der Zahn‑, Mund- und Kieferheilkunde verschwindend gering.

Insofern ist es sehr zu begrüßen, dass Giuliani et al. aktuell eine sehr umfassende...

Malignant transformation of oral lichen planus: an underestimated danger

Notes

Interessenkonflikt

M. Kunkel gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Kunkel M et al (2010) Diagnostik und Management von Vorläuferläsionen des oralen Plattenepithelkarzinoms in der Zahn‑, Mund- und Kieferheilkunde. https://www.dgzmk.de/uploads/tx_szdgzmkdocuments/vorlaeuferpeclang.pdf Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Mund‑, Kiefer- und Plastische GesichtschirurgieUniversitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations