Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 63, Issue 2, pp 16–25 | Cite as

Innovative Geschäftsmodelle steuern und skalieren

  • Philipp EngelhardtEmail author
  • Oliver GassmannEmail author
  • Klaus MöllerEmail author
Schwerpunkt
  • 39 Downloads

Nach der Innovation kommt die Skalierung einer neuen Geschäftsidee. Das Beispiel des Start-ups Groupon zeigt, dass sich durch gute Integration von Geschäftsmodelllogik, Unternehmenssteuerung und Skalierungsstrategie überdurchschnittliches Wachstum erzielen lässt. Ein Framework der Universität St. Gallen kann dabei helfen.

Kann man eine Geschäftsmodellinnovation von null auf eine Milliarde US-Dollar Umsatz innerhalb von weniger als 24 Monaten skalieren? Das Social-Commerce-Unternehmen Groupon hat eine solche Wachstumsgeschichte realisiert. Zum Vergleich: Amazon und Google benötigten fünf Jahre für die erste Milliarde Umsatz, Ebay, mit einem vergleichbaren Plattformgeschäftsmodell, sieben (Steiner 2010). Wie war das möglich?

Mehrere Faktoren kamen bei Groupons außergewöhnlichem Wachstum zusammen. Groupon kreierte mit seinen Gutscheinaktionen für kleinere Geschäfte einen völlig neuen Markt mit sehr hohem Wachstumspotenzial. Dies ermöglichte es dem Start-up, ein enormes Risikokapital von...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität St. GallenSt. GallenSchweiz

Personalised recommendations