Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 62, Issue 5, pp 66–69 | Cite as

In Kürze

Service
  • 134 Downloads

Controlling muss sich in Zukunft auf radikale Brüche einstellen

43. Congress der Controller, 23. und 24. April 2018, München

Die Digitalisierung ist dabei, die Controller gerade in Bezug auf Dynamik und Kompetenzen in bisher nicht da gewesener Weise herauszufordern, stellte der scheidende ICV-Vorsitzende Siegfried Gänßlen fest. Umso wichtiger sei es, so Gänßlen, das diesjährige Motto des Kongresses „Controlling on the Move“ zu beherzigen. „Schnell ist heute zu langsam.“ Er rief die knapp 600 Teilnehmer des Kongresses dazu auf, sich auf radikale Brüche einzustellen und den Zeitpunkt, die Bewegung mitzugestalten, nicht zu verpassen. Dazu sei es notwendig, nicht nur die eigenen Stärken, sondern auch die Defizite zu kennen. Controller müssten bereit sein, sich stetig fortzubilden, „in Bewegung zu sein“, um erfolgreich „neue Claims“ abstecken zu können.

Ralf P. Thomas, CFO der Siemens AG, griff dies in seiner Keynote auf. „Die Controller müssen die Digitalisierung als Chance und nicht als...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Personalised recommendations