Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 61, Issue 2, pp 70–75 | Cite as

KMU-Auftritte in sozialen Netzwerken optimieren

  • Malte Wattenberg
  • Hans Brandt-Pook
Information & Technologie Kommunikations-Controlling
  • 484 Downloads

Facebook als Medium zur Kundenansprache erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Mehr und mehr KMUs nutzen diesen Kanal als Dialogplattform. Mit der Potenzial-Analyse steht ihnen ein einfaches Werkzeug zur Verfügung, das ihnen helfen kann, ihre bestehenden Auftritte zu evaluieren und brachliegende Potenziale zu erkennen.

Soziale Netzwerke stellen für Unternehmen nach wie vor ein großes Potenzial als Kommunikationsinstrument dar. Es verwundert deshalb nicht, dass 75 Prozent aller deutschen Unternehmen Social-Media-Kanäle für ihre externe oder interne Kommunikation nutzen (vergleiche Bitkom 2015). Insbesondere Facebook mit monatlich knapp 1,8 Milliarden aktiven Nutzern weltweit im dritten Quartal 2016 (vergleiche Facebook 2016) ist sehr attraktiv.

Die neuen Vernetzungsmöglichkeiten, die direkte Kundenansprache, eine hohe Dialogintensität und die Eigendynamik der Kommunikationsvorgänge stellen jedoch gerade kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) vor große Herausforderungen...

Literatur

  1. Aßmann, S./ Pleil, T. (2014): Social Media Monitoring: Grundlagen und Zielsetzungen, in: Zerfaß, A./ Piwinger, M. (Hrsg.): Handbuch Unternehmenskommunikation: Strategie, Management, Wertschöpfung, 2. Auflage, Wiesbaden, S. 585–604. www.springerprofessional.de/link/6964604CrossRefGoogle Scholar
  2. Belvederesi-Kochs, R. (2013): Erfolgreiche PR im Social Web. Das praktische Handbuch, Bonn.Google Scholar
  3. Bitkom — Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (2015): Drei von vier Unternehmen nutzen Social Media, https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Drei-von-vier-Unternehmen-nutzen-Social-Media.html (letzter Abruf: 28.12.2016).Google Scholar
  4. Emonts-Holley, R./ Senderek, R. (2016): Social-Media-Controlling implementieren, in: Controlling & Management Review 60 (3), S. 67–69. www.springerprofessional.de/link/10258278Google Scholar
  5. Facebook (2016): Anzahl der monatlich aktiven Facebook Nutzer weltweit vom 3. Quartal 2008 bis zum 1. Quartal 2016 (in Millionen), in: Statista. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/37545/umfrage/anzahl-der-aktiven-nutzer-von-facebook/ (letzter Abruf: 28.12.2016).Google Scholar
  6. Fiege, R. (2012): Social Media Balanced Scorecard: Erfolgreiche Social Media-Strategien in der Praxis, Wiesbaden. www.springerprofessional.de/link/4466084CrossRefGoogle Scholar
  7. Mack, D./ Vilberger, D. (2016): Social Media für KMU. Der Leitfaden mit allen Grundlagen, Strategien und Instrumenten, Wiesbaden. www.springerprofessional.de/link/6658094Google Scholar
  8. Wattenberg, M. (2016): Bestimmung von Erfolgsfaktoren der Unternehmenskommunikation von KMU auf Facebook: Design und Zwischenergebnisse eines Multimethoden-Ansatzes, in: Mayr, H. C./ Pinzger M. (Hrsg.): Informatik 2016, Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn, S. 2011–2018, http://subs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings259/2011.pdf (letzter Abruf: 28.12.2016).Google Scholar
  9. Wattenberg, M./ Niggemeier, M. (2016): The Key Factors of Success of Corporate Communications in Facebook: Results of a Quantitative Online Survey, in: Stützer, C./ Hellwig, O./ Tabino, O./ Thielsch, M./ Wachenfeld-Scet, A. (Hrsg.): 18th General Online Research Conference, Proceedings, Dresden, S. 49, http://www.gor.de/wp-content/uploads/2016/02/gor_abstractband_web.pdf (letzter Abruf: 28.12.2016).Google Scholar
  10. Abonnenten des Portals Springer Professional haben kostenfrei Zugriff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.FH BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations