Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 61, Issue 3, pp 88–93 | Cite as

Die Zukunft des Reportings sind Sätze, nicht Datensätze

  • Roman Griesfelder
Information & Technologie Reporting 2.0
  • 654 Downloads

Das Geschäft mit „Reporting“ boomt. Berater und Software-Hersteller bieten eine Fülle von Konzepten und Tools und versprechen oft wahre Wunderdinge. Doch Vorsicht vor der Technologiefalle! Die Zukunft des Reportings liegt nicht in der Datenpflege und Wirtschaftsprüfung. Vielmehr müssen sich Controller journalistische Kompetenzen aneignen.

Reporting ist der Versuch, hilfreiche Informationen zur richtigen Zeit den richtigen Personen zur Verfügung zu stellen. Organisationen ab einer gewissen Größe regeln diese Verarbeitung, Interpretation und Kommunikation von Führungsinformationen. Dafür werden Funktionen geschaffen, Prozesse definiert und Systeme entwickelt. Dafür wird viel Geld ausgegeben.

Denkt man wirtschaftlich, so muss man die Frage nach dem Nutzen stellen: Ziel der Investitionen sind bessere Entscheidungen bei einer gleichzeitigen Entlastung der Entscheider selbst. In der Praxis lässt sich dieser Nutzen schwer nachweisen. Trotz aller methodischen und technischen Entwicklungen im...

Literatur

  1. Ackoff, R. (1989): From Data to Wisdom. Presidential Address to ISGSR, in: Journal of Applied Systems Analysis, 16 (6), S. 3–9.Google Scholar
  2. Kahneman, D. (2012): Thinking, Fast and Slow, London.Google Scholar
  3. Rose, Charlie (2012, 16. November): Interview with Jeff Bezos, https://charlierose.com/videos/17252 (letzter Abruf: 26.1.17)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Aspektum gmbhSt. GallenSchweiz

Personalised recommendations