Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 61, Issue 2, pp 58–61 | Cite as

EBIT & Co.

  • Christoph Binder
  • Nils Högsdal
Unternehmenssteuerung Kennzahlen Teil 3
  • 813 Downloads

Eine ganze Reihe von Kennzahlen wird in der Betriebswirtschaftslehre zur Ermittlung und Steuerung des Unternehmensgewinns verwendet. Doch nicht alle eignen sich für denselben Zweck. Je nach Fragestellung sollten unterschiedliche Kennzahlen herangezogen werden. Ihre Interpretation muss nicht zuletzt auch branchenspezifisch erfolgen.

Nachdem im vorangegangenen Beitrag (Controlling & Management Review Heft 1/2017) schwerpunktmäßig die Wege der Gewinnermittlung und ihre Aussagekraft genauer betrachtet wurden, soll im Folgenden nun die Ergebnisanalyse im Fokus stehen. Das jeweils geeignete Instrument hängt dabei von dessen Zweck sowie der konkreten Fragestellung ab. So stellen EBITDA, EBITA, EBIT et al. die etablierten „operativen“ Gewinngrößen dar. Sie werden in der Regel benutzt, wenn es darum geht, die Unternehmensleistung beziehungsweise die Performance des Managements zu ermitteln oder im Rahmen von Unternehmensbewertungen zu bestimmen, wie nachhaltig (im Sinne von dauerhaft) die...

Literatur

  1. Coenenberg, A. G./ Haller, A./ Schultze, W. (2014): Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse, 23. Auflage, Stuttgart.Google Scholar
  2. Küting, K./ Heiden, M. (2003): Zur Systematisierung von Pro-forma-Kennzahlen — Gleichzeitig: Fortsetzung einer empirischen Bestandsaufnahme, in: Deutsches Steuerrecht, 41 (36), S. 1544–1552.Google Scholar
  3. Weber, J./ Weißenberger, B. (2015): Einführung in das Rechnungswesen. Bilanzierung und Kostenrechnung, 9. Auflage, Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.ESB Business School der Hochschule ReutlingenReutlingenDeutschland
  2. 2.Hochschule der MedienStuttgartDeutschland

Personalised recommendations