Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 60, Issue 6, pp 66–71 | Cite as

Wie Evonik-IT seine IT-Risiken steuert

  • Detlef Guski
  • Stephan Heinelt
  • Klaus Röller
  • Philipp Klingmann
Information und Technologie Best Practice Evonik
  • 207 Downloads

Um formale Audit-Anforderungen zu erfüllen, fokussiert sich das Risiko-Management oft auf das kleinteilige Nachhalten von Einzelrisiken. Selten wird dabei jedoch ein Wertbeitrag realisiert. Ein Projekt der IT von Evonik zeigt, wie Unternehmen das Management ihrer IT-Risiken vereinfachen und gleichzeitig den Nutzen als Steuerungsinstrument erhöhen können.

Das IT-Risiko-Management genießt häufig den Ruf, keinen wesentlichen Beitrag zum operativen Geschäftserfolg zu leisten. Meist wird es als lästige Pflicht wahrgenommen, die primär Anforderungen der Wirtschaftsprüfer oder des internen Audits erfüllen soll ? zu Unrecht. Gerade in einem innovativen Chemiekonzern wie Evonik können wir mit effektivem IT-Risiko-Management teure Systemausfälle vermeiden oder Projektrisiken reduzieren. Darüber hinaus gewinnt das IT-Risiko-Management bei uns an Bedeutung, da zentrale Paradigmen der IT-Sicherheit dem Wandel durch Trends wie Digitalisierung und Vernetzung unterworfen sind. Die früher bei uns...

Literatur

  1. Forrester Consulting (2013, September): The Business Technology Value Scorecard, commissioned by the Technology Business Management Council.Google Scholar
  2. Kaplan, R. S./ Mikes, A.: Managing Risks (2012): A New Framework, in: Harvard Business Review, 90 (6), p. 48–60.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Detlef Guski
    • 1
  • Stephan Heinelt
    • 1
  • Klaus Röller
    • 2
  • Philipp Klingmann
    • 2
  1. 1.Evonik Industries AGFrankfurt am MainDeutschland
  2. 2.CTcon Management ConsultantsMünchenDeutschland

Personalised recommendations