Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 60, Issue 5, pp 64–66 | Cite as

Kompetenzbasierte Personalarbeit im Controlling

  • Rita Niedermayr-Kruse
  • Silke Wickel-Kirsch
Controller & Manager Serie
  • 360 Downloads

Das Controller-Kompetenzmodell der IGC eignet sich ganz besonders für die Anwendung im HR-Management. Es kann in allen Phasen des Lebenszyklus eines Mitarbeiters Nutzen stiften.

Zwölf spezifische Controller-Kompetenzen wurden für eine Studie des WHU Controller Panels definiert und 2011 bei 389 Führungskräften des Controller-Bereichs abgefragt. Die Ergebnisse der Befragung zeichnen ein insgesamt positives Bild der Stärken und Schwächen von Controllern (vergleiche Abbildung 1): Laut der Selbstwahrnehmung der Studienteilnehmer werden Controller den Anforderungen, die an sie gestellt werden, alles in allem gerecht. Insbesondere was die Kompetenz in Sachen Controlling-Instrumente, Geschäftsverständnis und Teamfähigkeit betrifft, schneiden die Controller überdurchschnittlich gut ab. Etwas anders sieht das Ergebnis allerdings bei Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungsfähigkeit und Führungskompetenz aus. Hier werden die Ansprüche nur unterdurchschnittlich erfüllt. Das WHU Controller Panel...

Literatur

  1. Erpenbeck, J./von Rosenstiel, L. (2007): Handbuch Kompetenzmessung: Erkennen, verstehen und bewerten von Kompetenzen in der betrieblichen, pädagogischen und psychologischen Praxis, 2. Auflage, Stuttgart.Google Scholar
  2. International Group of Controlling (2015): Controller-Kompetenzmodell — Ein Leitfaden für die moderne Controller-Entwicklung mit Muster-Kompetenzprofilen, Freiburg.Google Scholar
  3. Schäffer, U./Margolin, M. (2013): Controllerkompetenzen im Wandel erfolgreich managen, in: CFO aktuell, 7 (4), S. 141–143.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  • Rita Niedermayr-Kruse
    • 1
  • Silke Wickel-Kirsch
    • 2
  1. 1.Austria
  2. 2.Deutschland

Personalised recommendations