Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 59, Issue 6, pp 67–69 | Cite as

Ich sehe was, was Du nicht siehst …

Zwischen Entscheidungsträgern und Controllern kann es schnell zu Missverständnissen kommen. Oft liegt es daran, dass Verhaltensweisen falsch interpretiert werden.
Service Serie Psychologie
  • 217 Downloads

Ein Konzern-Controller und eine Vertriebs-Managerin besprechen die aktuellen Monatszahlen. Die Vertriebs-Managerin hat ihre Position erst kürzlich angetreten. Daher kennt der Controller die Entscheidungsträgerin noch nicht. Sie wirkt auf ihn fahrig und unkonzentriert. Auf sein Nachhaken bei einigen Zahlen reagiert sie etwas ungehalten. Nach dem Gespräch auf dem Weg zu seinem Büro denkt der Controller nochmals über seine Kollegin nach. Er schätzt sie als eher schwierige Persönlichkeit ein, die wenig kritikfähig ist und sich durch ein hohes Maß an Ungeduld auszeichnet. Doch er tut ihr unrecht.

Wenn Verhalten falsch interpretiert wird

Sobald zwei Menschen aufeinandertreffen, versuchen sie, das Verhalten ihres Gegenübers zu deuten und die Hintergründe zu verstehen. Dies dient der Einschätzung potenzieller Gefahren und der Abklärung, wer Freund und wer Feind ist.

Genau dies geschieht auch beim Aufeinandertreffen des Konzern-Controllers und der Vertriebs-Managerin. Der Controller bildet sich...

Literatur

  1. Aronson, E./ Wilson, T. D./ Akert, R. M. (2004): Sozialpsychologie, 4. Auflage, München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Personalised recommendations