Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 59, Supplement 3, pp 46–53 | Cite as

Strategische Unternehmensplanung bei der Techniker Krankenkasse

  • Sünje Rosenhagen
  • Torsten Thiedemann
Aufgabenfelder Krankenkassen
  • 435 Downloads

Differenzierung ist im regulierten Markt der gesetzlichen Krankenversicherungen nur eingeschränkt möglich. Dennoch entwickeln sich die Krankenkassen sehr unterschiedlich. Während einige Kunden verlieren, gelingt es der TK zu wachsen. Ihr jährlicher Strategie- und Planungsprozess bereitet das Unternehmen auf dieses Wachstum vor.

Eine Körperschaft öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung unterscheidet sich in manchen Dingen von Wirtschaftsunternehmen. So auch die Techniker Krankenkasse (TK), die größte Krankenkasse in Deutschland. Während Wirtschaftsunternehmen nach dem Grundsatz der Gewinnmaximierung steuern, werden Entscheidungen bei der TK unter der Prämisse getroffen, die Beiträge der Mitglieder und Arbeitgeber optimal einzusetzen, um die Gesundheit der Kunden zu erhalten oder wiederherzustellen.

Hinzu kommen die Besonderheiten des Umfelds: Der Markt der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist in hohem Maße gesetzlich reguliert und folgt dem Solidarprinzip. So gilt beispielsweise...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Techniker KrankenkasseHamburgDeutschland

Personalised recommendations