Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 59, Supplement 1, pp 66–75 | Cite as

Controlling dynamikrobust und frei von Budgets

  • Niels Pfläging
Über den Tellerrand Beyond Budgeting

Budgetierung ist mehr als nur aufwendig — sie ist unwirksam und sogar schädlich. Diese Einsicht ist seit den frühen Publikationen des Beyond Budgeting Round Table zu Beginn der 2000er Jahre stark verbreitet. Geändert hat sich in der Controller- Praxis dennoch recht wenig, obwohl viel für das Arbeiten frei von Planung und Budgetsteuerung spricht.

Das Interesse der Controller an Budgetierungsmethoden ist ungebrochen. Das kann nicht erstaunen, hängt doch reichlich Instrumentarium an unseren Plänen und Budgets: Plan-Ist-Reporting, Leistungsmessung, Führen durch Zielvereinbarungen, Kostenrechnung, Umlagen, Vergütung. Dabei ist Budgetierung keine Lösung, sondern selbst ein Symptom des Problems: Sie ist Kernstück eines obsoleten, aus der Zeit gefallenen Verständnisses von Führung und Performance Management.

Anfang der 2000er Jahre wurde erstmals eine erprobte, stimmige Alternative zum bekannten, aber doch abgenutzten Controlling-Ansatz vorgestellt. Sie nannte sich Beyond Budgeting. Seitdem...

Literatur

  1. Pfläging, N. (2014): Organisation für Komplexität, 2. Aufl., München.Google Scholar
  2. Pfläging, N. (2011): Führen mit flexiblen Zielen, 2. Aufl., Frankfurt am Main/New York.Google Scholar
  3. Pfläging, N. (2011): Beyond Budgeting, Better Budgeting, 2. Aufl., Hamburg.Google Scholar
  4. Pfläging, N./ Selders, J. (2010): Dezentralisierte Führung und flexible Steuerungsprozesse umsetzen am Beispiel der Wertbildungsrechnung bei dm-drogerie markt, in: Dillerup, R./ Stoi, R. (Hrsg.): Fallstudien zur Unternehmensführung, 2. Aufl., München, S. 126–143.Google Scholar
  5. Stoi, R./ Braun, L.-G./ Große, H.-W. (2011): Unternehmenssteuerung ohne Budgets bei der B. Braun Melsungen AG, in: Zeitschrift für Controlling & Management, 55 (1), S. 33–39. (ID: 2788750)CrossRefGoogle Scholar

Ergänzende Studientipps

  1. BetaCodex Network (2009): Making Performance Work, http://www.betacodex.org/node/391 (letzter Abruf: 29.12.2014).Google Scholar
  2. Morgan, G. (1997): Images of Organization, 2. Aufl., Thousand Oaks.Google Scholar
  3. Pfläging, N. (2012): Kaputtoptimieren und Totverbessern. Eine kurze Geschichte des Managements als Scharlatanerie, in: Kursbuch 171 „Besser optimieren“, S. 29–49.Google Scholar
  4. Taylor, F. W. (1911): The Principles of Scientific Management, New York.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.BetaCodex NetworkWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations