Advertisement

Controlling & Management

, Volume 55, Issue 4, pp 244–247 | Cite as

ERP und Umsatzsteuer: „Häufig eine gefährliche Kombination“

Martin Grote/Sjoerd Janssen
  • Martin Grote
  • Sjoerd Janssen
PRAXIS | Artikel
  • 247 Downloads

Einführung

Ein Enterprise-Resource-Planning-System ist ein integriertes Computer-basiertes System zur Verwaltung interner und externer Ressourcen einschließlich des Anlagevermögens, der Bestände und der Mitarbeiter. In der Praxis werden häufig die Systeme der Hersteller J. D. Edwards, Oracle und SAP eingesetzt. Zweck eines ERP-Systems ist es, den Informationsaustausch zwischen den Abteilungen des Unternehmens und mit den Geschäftspartnern zu vereinfachen. Indem es alle Geschäftsprozesse in einer einheitlichen, unternehmensweit eingesetzten Systemlandschaft zusammenführt, bildet das ERP-System auch das Rückgrat der buchhalterischen und steuerlichen Behandlung aller Vorgänge. So finden beispielsweise Geschäftsvorfälle, die mit bestimmten Steuerkennzeichen gebucht wurden, über das Hauptbuch Eingang in den Jahresabschluss oder es werden Abschreibungsmodelle für das Anlagevermögen realisiert und die umsatzsteuerliche Behandlung der Lieferungen automatisiert.

ERP – von Controllern und...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Martin Grote
    • 1
  • Sjoerd Janssen
    • 2
  1. 1.PricewaterhouseCoopers AGMünchenDeutschland
  2. 2.Erasmus UniversitätRotterdamNiederlande

Personalised recommendations